Louis Tomlinson hat die Arbeit an seinem zweiten Soloalbum beendet.
Der frühere One Direction-Star veröffentlichte im Januar 2020 seine erste Platte als Solokünstler. ‚Walls‘ erreichte damals Platz vier der britischen und Platz neun der US-amerikanischen Charts. Nun dürfen sich die Fans auf den Nachfolger ‚Faith in the Future‘ freuen, der am 11. November auf den Markt kommt. Die Single-Auskopplung soll bereits in den nächsten Wochen erscheinen.

Gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘ gibt der britische Sänger an, dass er die Arbeit an seinem neuesten Werk „20-mal mehr“ genossen habe als die am Vorgänger. „Beim ersten Album gab es einfach so viele verschiedene Meinungen und ich versuchte, mich von einer Band von der Größe von One Direction loszulösen. Es war also jede Menge los in meinem Kopf“, gesteht er. Entstanden ist die neue Platte während der Corona-Pandemie.

Die Fans dürfen gespannt sein, welcher Sound sie auf ‚Faith in the Future‘ erwartet. Kürzlich nahm Louis die Musik seiner ehemaligen Band heftig in die Mangel. „Heute vor zwölf Jahren wurde die Band gegründet, aber das erste Album war sowieso Sch****“, lästerte er im Podcast ‚Smallzy’s Surgery‘ über die früheren Hits von One Direction. Damit gemeint war die Platte ‚Up All Night‘, die 2011 erschien und Platz eins der US-Charts eroberte.

©Bilder:BANG Media International – Louis Tomlinson Hits Radio Live 2019 – Photoshot