Schauspielerin Luna Schweiger (25) präsentierte in Berlin ihrer Familie stolz ihren Uni-Abschluss und trägt sich jetzt mit Gedanken für die Zukunft.

Familienzusammenkunft in Berlin

Bei der Abschlussfeier in Berlin waren bis auf ihren Bruder Valentin (26) alle versammelt, um ihr zu gratulieren. Vater Til Schweiger (58), seine Exfrau Dana (54) und die Schwestern Lilli (23) und Emma (19). Denen konnte die stolze Absolventin ihre Urkunde entgegenhalten. Studiert that die Promitochter an der European School of Business, einer privaten Hochschule, für die man im Jahr knapp 15.000 Studiengebühr berappen muss. Aber der Abschluss eines Bachelor of Science im Management hat sich gelohnt, wie die gebürtige Berlinerin gegenüber 'Bild' betonte: "Ich habe mit Auszeichnung bestanden. Dafür habe ich in Paris, Turin und in Berlin studiert. Beruflich kann ich damit sehr viel machen." Wie fast alle Uni-Absolvent*innen konnte die Management-Studentin das Uni-Leben nicht voll auskosten – im Gegenteil, durch die Pandemie musste in den vergangenen zwei Jahren vieles online geschehen. Ein richtiges Uni-Leben sieht anders aus.

Luna Schweiger will vielleicht in die Politik

Jetzt geht es um die Zukunftsgestaltung. Der Schauspielerei – Luna Schweiger spielt in den 'Tatort'-Filmen ihres Papas die Tochter – will sie weiterhin treu bleiben, ebenso dem Reitsport, aber sie könnte sich auch etwas ganz anderes vorstellen: "Ich überlege gerade, einen Master in Political Science zu machen, weil ich gerade sehr entsetzt bin über die deutsche politische Lage. Dementsprechend könnte ich mir irgendwann auch eine politische Karriere vorstellen." Luna Schweiger als zukünftige Bundeskanzlerin, das wäre doch was. So etwas hätte sich Papa Til Schweiger in seinen wildesten Träumen nicht ausmalen können, aber gefallen würde es ihm wohl.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images