Madonna (63) berichtete triumphierend, was ihr Manager 1984 nach ihrem kontroversen Auftritt bei den MTV Video Music Awards sagte. Er war überzeugt, dass ihre Karriere damit erledigt sei. Doch die Pop-Ikone ist immer noch da und denkt auch nicht ans Aufhören.

Mixtape von Madonna

In der 'Tonight Show' erzählte sie Gastgeber Jimmy Fallon am Mittwoch (11. August) diese amüsante Anekdote, als sie ihr neues Mixtape 'Finally Enough Love: 50 Number Ones' vorstellte. Was ihr Manager als Karrierekiller betrachtet hatte, erwies sich jedoch erst als der Beginn ihres globalen Erfolgszuges, denn spätestens ihr Auftritt mit 'Like A Virgin' machte die New Yorkerin weltberühmt. "Ich machte diese Show und stieg diese sehr steile Treppe der Hochzeitstorte hinab, und als ich unten ankam und zu tanzen anfing, verlor ich einen meiner weißen Stilettos", erinnerte sie sich. "Ich versuchte, eine flüssige Bewegung zu machen, um den Schuh zu angeln und es als Teil der Choreographie aussehen zu lassen. Und mein Kleid stülpte sich um und mein Hintern war zu sehen. Kannst du dir das vorstellen?"

Die Zeiten haben sich geändert

Das sei alles nur ein Versehen gewesen, beteuert sie. "Ich wusste gar nicht, dass ich meinen Hintern zeigte. Es war nicht mal der ganze, nur eine Arschbacke, so eine halbe Arschbacke. Als ich hinter die Bühne kam, sagte mir Manager, dass meine Karriere vorüber sei. Das waren die Zeiten, als man seinen Hintern nicht für die Karriere zeigen sollte. Jetzt ist es das Gegenteil." Zum Glück hat’s dann ja für Madonna doch noch mit der Weltkarriere geklappt, und am 19. August kommt ihr neues Mixtape in den Handel.

Bild: Jose Perez/INSTARimages.com