Margot Robbie und Leonardo DiCaprio

INFphoto.com

Margot Robbie: Vor ihrer Nacktszene mit Leonardo DiCaprio brauchte sie einen Tequila

Was für viele ein Traum wäre, wurde für Margot Robbie (32) zur Nerven-Zerreißprobe. Sie musste für 'The Wolf Of Wall Street' ein Schäferstündchen mit Leonardo DiCaprio (48) spielen. Damals war sie gerade einmal 22 Jahre alt, und all das Selbstbewusstsein, welches sie auf der Leinwand ausstrahlte, war gespielt.

"Mich wird niemand in dem Film wahrnehmen"

Das verriet die Schauspielerin beim 'Bafta: A Life In Pictures'-Talk in London, veranstaltet von der British Academy of Film and Television Arts. Der Film sollte ihr großer internationaler Durchbruch werden, doch im Vorfeld flatterten der Australierin gehörig die Nerven, ganz besonders vor der Sex-Szene mit ihrem berühmten Gegenüber. "Ich will gar nicht lügen, ich hatte ein paar Tequila vor der Szene, weil ich so nervös war… sehr, sehr nervös", so Margot. "Ganz ehrlich, es kling heutzutage albern, wenn man bedenkt wie groß der Film wurde, aber zu dem Zeitpunkt dachte ich: 'Mich wird niemand in dem Film wahrnehmen.'"

Margot Robbie dachte ans Aufhören

Margot Robbies Befürchtung war unbegründet, denn seit 'The Wolf Of Wall Street', der 2013 in die Kinos kam, kann sie sich vor Angeboten kaum noch retten. Dabei hatte sie gedacht: "Es spielt überhaupt keine Rolle, was ich in diesem Film mache, denn jeder wird sich sowieso auf Leo und so konzentrieren." Angenehm waren die Erinnerungen wohl doch nicht, denn nach Abschluss haderte sie lange mit sich, ob sie ihre Schauspiel-Karriere überhaupt weiterführen sollte. "Es war alles ziemlich schrecklich", so die Darstellerin gegenüber 'Vanity Fair'. "Ich weiß noch, wie ich zu meiner Mutter sagt: 'Ich glaube, ich will das nicht' und sie schaute mich nur mit versteinerter Miene an und meinte: 'Schatz, dafür ist es jetzt zu spät.'" Das, so Margot Robbie, sei der Moment gewesen, an dem sie erkannte, dass sie auf dem Weg nach oben war.

Bild: INFphoto.com