Maria Simon

picture alliance / SULUPRESS.DE | Dirk Pagels

Maria Simon: Nach vielen Tränen schlägt sie ein neues Kapitel auf

Für Schauspielerin Maria Simon (46) war 2022 ein Jahr der Abschiede: Nach 17 Jahren war für sie Schluss in der Krimiserie 'Polizeiruf 110', privat trauerte sie um das Ende ihrer Ehe. Auf einem Bauernhof in Brandenburg wagte die Leipzigerin einen Neuanfang.

Ozeane von Tränen

Sie waren 20 Jahre verheiratet, haben drei gemeinsame Kinder – doch 2022 ging Marias Ehe mit Schauspielerkollege Bernd Michael Lade (58) zu Ende. "Ich habe in meinem Schmerz Ozeane von Tränen geweint", erklärte Maria jetzt rückblickend im 'Bunte'-Interview. Auch über die Gründe sprach sie: "Es gab niemanden, der sich von außen in unsere Ehe gedrängt hatte, wir sind mit uns selbst nicht mehr klargekommen." Ihr nächster Schritt war der Wegzug aus Berlin, heute lebt sie in Brandenburg in einer Gemeinschaft mit 13 anderen Menschen im Einklang mit der Natur, an einem Ort, den sie zufällig bei Dreharbeiten entdeckt hatte. "Als ich hier das erste Mal herkam, schlug mein Herz höher. Das passierte gar nicht verstandesmäßig, sondern aus einer Tiefe heraus. Ich dachte: Hier ist es schön", erinnerte sie sich im Gespräch mit 'SuperIllu'.

Maria Simon liebt das Leben in der Gruppe

Der Abschied von Berlin musste sein, sagte sie rückblickend: "Es war eine Abkehr von dem, was nicht mehr ging. Was sich nicht mehr richtig angefühlt hat. Es war für mich die Stagnation, aus der ich herauswollte." Neu war für sie das Leben in einer Gruppe: "Ich war schon immer daran interessiert, in einer Gemeinschaft zu leben. Die Sippe ist für viele leider verloren gegangen. Dabei ist es eine ganz natürliche Struktur, eine Basis, ein Fundament. Und genau das habe ich in meinem alten Leben immer mehr vermisst", sagte sie weiter. Obwohl sich vieles in Marias Leben geändert, ihrem Beruf als Schauspielerin ist sie treu geblieben. Ab 9. Januar ist Maria Simon in der ZDF-Serie 'Gestern waren wir noch Kinder' zu sehen.

Bild: picture alliance / SULUPRESS.DE | Dirk Pagels