Mariah Carey soll planen, eine neue Version ihres Alternative-Rock-Albums herauszubringen.
Die ‚Fantasy‘-Sängerin nahm ihre Platte ‚Someone’s Ugly Daughter‘ Ende der 1990er Jahre heimlich unter dem Namen Chick auf, wobei ihre Plattenfirma jedoch Vorbehalte hatte, diese zu veröffentlichen und brachte schließlich eine neu aufgenommene Version der LP mit ihrer Kollaborateurin Clarissa Dane als Lead-Vocals auf den Markt.

Mariah soll jetzt jedoch die Originalversion des rockigen Albums aufgespürt haben und habe vor, ihre Fans dieses in irgendeiner Form hören zu lassen. Die Künstlerin verriet im ‚Rolling Stone Music Now‘-Podcast: „[Es] wird etwas werden, das wir hören sollten, aber ich arbeite auch an einer neuen Version, in der ein anderer Künstler mit mir zusammenarbeiten wird… Möglicherweise wird das etwas werden, das um das Album herum aufgebaut wurde… Das war mein Ventil und niemand wusste etwas davon. Ich habe diese Songs einfach geschrieben. Ich sagte: ‚Kannst du dem Gitarristen, der zufällig da war, [singt den Gitarrenpart] das hier vorspielen, während wir an Platten wie ‚Always Be My Baby“ und ‚One Sweet Day‘ und schließlich ‚Fantasy‘ und an was auch immer aus dieser Zeit arbeiten. Ich meinte, ‚Lass‘ mich das einfach machen.'“ Die 53-jährige Sängerin befand sich damals in einer unglücklichen Ehe mit Plattenfirmenchef Tommy Mottola und enthüllte, dass die Arbeit an dem Album ihr etwas „Freiheit“ gegeben habe. „In dieser Zeit habe ich keine Freiheit gehabt. Das war meine Freiheit. Ich fuhr mit meinem Assistenten mit offenem Verdeck im Bundesstaat New York herum und schrie die Texte zu diesen Songs, die sonst niemand kannte. Das war meine Befreiung und es hat mir einfach Spaß gemacht“, verriet Carey.

©Bilder:BANG Media International – Mariah Carey Onstage June 24 2022- Prince Williams – Getty