Mark Wahlberg - Me Time - Premiere - Getty

Mark Wahlberg – Me Time – Premiere – Getty

Mark Wahlberg: Peinliche Nackt-Szene

Mark Wahlberg hatte Probleme damit, eine „peinliche“ Nacktszene für seinen neuen Film ‘Me Time’ zu drehen.
Für seine Rolle in der neuen Komödie an der Seite von Kevin Hart – in der er einen lebenslustigen Freund spielt, der Kevins Charakter dabei hilft, seine wilde Seite zu entdecken – hat sich der ‘Departed – Unter Feinden’-Star zum ersten Mal seit Jahren wieder auf der Leinwand ausgezogen und trug bei den Dreharbeiten zu einer Szene, die seinen nackten Hintern zeigte, nur seine Schuhe. Mark erzählte ‘The Hollywood Reporter‘: „Tag zwei war großartig, weil ich meine Kleidung wieder anziehen konnte. Tag eins war hart. Ich hatte nur Turnschuhe an. Das war ein bisschen peinlich, aber ansonsten war es ganz gut. Es war einfach eine so lustige Umgebung. Ich habe noch nie in meinem Leben so viel gelacht.“

In dem Film spielt Kevin den verklemmten Hausmann Sunny, der mit Hilfe seines lebenslustigen Freundes Huck – gespielt von Mark – aus seiner Komfortzone gestoßen wird.” Doch Hart verriet, dass sich die Figur sehr von seiner realen Person unterscheidet. Er fügte der Publikation hinzu: „Ich war der Klassenclown. Ich bin ein Typ, der lachen will. Ohne Lachen hatte ich das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Der ganze Ärger kam also daher, dass ich das tat, was man in der Klasse nicht tun sollte. Aber das geschah immer auf eine liebevolle Art und Weise, nicht auf eine bösartige. Ich liebte es, derjenige zu sein, der dafür verantwortlich war, dass die Leute in den Klassenzimmern, auf den Fluren und in den Cafeterias lächelten. Das ist etwas, das mich wirklich durch den jüngeren Teil meines Lebens gebracht hat.“
‘Me Time“ wird am 26. August auf Netflix veröffentlicht.

©Bilder:Bang Media International