Mark Wahlberg fand es „wirklich schwierig“, wieder in Form zu kommen, nachdem er sich für seinen neuen Film ‚Father Stu‘ rund 15 Kilogramm anfuttern musste.
Der Schauspieler gab zu, dass es in seinem Alter „einfacher“ ist, sein Gewicht zu halten als ab- oder zuzunehmen. In seinem neuen Streifen mimt er einen Priester, der früher ein Boxer war. In der ‚Kyle and Jackie O Show‘ sagte der 50-jährige Schauspieler: „Ich würde sagen, es ist leichter, in Form zu bleiben, als in Form zu kommen. Ich habe 30 Pfund zugenommen… das war schwierig. Ich werde nicht jünger.“

Letzten Sommer verriet Mark, dass er eine Zeit lang 11.000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen musste, um für die Rolle zuzunehmen. Er erklärte in der ‚The Tonight Show with Jimmy Fallon‘: „Leider musste ich zwei Wochen lang 7.000 Kalorien zu mir nehmen, und dann noch einmal zwei Wochen lang 11.000 Kalorien. Das ist so eine harte, körperliche Sache, die man da macht. Wenn man abnehmen will, muss man einfach durchhalten, nichts essen und Sport treiben. Und selbst wenn man satt ist, wachte ich nach einer Mahlzeit auf und aß eine weitere. Ich habe alle drei Stunden gegessen. Das war kein Spaß.“

Der Film, bei dem Rosalind Ross Regie führt und der im April in die Kinos kommen soll, basiert auf der wahren Geschichte von Pater Stuart Long, der nach seinem Rücktritt vom Boxsport ein Mann der Kirche wurde.

©Bilder:BANG Media International – Mark Wahlberg February 2020 Famous