Mark Wahlberg hat einmal versucht, eine Fortsetzung von ‚Departed – Unter Feinden‘ zu pitchen.
Der 50-jährige Schauspieler wurde für einen Oscar als bester Nebendarsteller für die Rolle eines Polizisten in dem Krimi-Thriller von 2006 nominiert. An diesen Erfolg wollte er damals anknüpfen, weshalb er versuchte, einen zweiten Film zu machen. Das Interesse war allerdings nicht besonders groß, weshalb er das Projekt nie verwirklichen konnte.

Im Interview mit ‚KFC-Radio‘ sagte der Star, der aktuell neben Tom Holland in dem neuen Action-Abenteuer-Streifen ‚Uncharted‘ im Kino zu sehen ist: „Ich ging zu einem Treffen mit [Drehbuchautor] Bill Monahan bei Warner Bros., um die Fortsetzung von ‚Departed‘ zu pitchen. Und sagen wir einfach, der Pitch lief nicht sehr gut. Er hatte wirklich nichts ausgearbeitet, aber er ist so ein Typ, dem man einfach vertraut, dass er etwas Gutes schreiben wird.“ Für ‚Departed 2‘ hat es leider nicht gereicht, doch bei späteren Projekten war das Duo dafür umso erfolgreicher. „Als wir am Drehbuch für ‚Cocaine Cowboys‘ und ‚American Desperado‘ arbeiteten, sagte ich: ‚Bill, schreib einfach. Sie mögen es, wenn Dinge schon gut durchdacht und geplant sind. Dann wird das auch ein ziemlich guter Film.‘“

Obwohl ‚Departed 2‘ nie wirklich in Planung war, gab Wahlberg zu, dass Monahan daran interessiert war, Robert De Niro und Brad Pitt für die Besetzung dazu zu holen. Wahlberg hatte zuvor zugegeben, dass er von Regisseur Martin Scorsese überzeugt werden musste, in ‚Departed‘ mitzuspielen, weil er sich zunächst nicht für das Projekt interessierte. Im Jahr 2018 sagte er: „‚Departed‘ war interessant, weil ich mich nicht verpflichtet hatte, den Film zu machen. Aber mein Agent sagte Marty, dass ich zugesagt hatte. Marty rief mich an und er war so aufgeregt, diesen Film zusammen zu machen.“ Da konnte Mark dann offenbar auch nicht mehr Nein sagen.

©Bilder:Bang Media International