Mary Elizabeth Winstead - January 2020 - Famous - Birds of Prey Premiere

Mary Elizabeth Winstead – January 2020 – Famous – Birds of Prey Premiere

Mary Elizabeth Winstead über die Zukunft der ‚Birds of Prey‘-Filme

Mary Elizabeth Winstead verriet, dass sie nicht glaubt, dass es weitere ‚Birds of Prey‘-Filme geben wird.
Die 39-jährige Schauspielerin stand unter Vertrag, um die Rolle der Huntress in mehreren Filmen der Reihe zu spielen.

Doch nachdem sich der erste Film, in dem sich Margot Robbies Harley Quinn mit einer Bande von Heldinnen zusammentat, bei der Veröffentlichung als Flop an den Kinokassen im Jahr 2020 erwies, gab Winstead zu, dass es unwahrscheinlich sei, dass sie die Rolle erneut spielen würde. Der Star verriet in einem Interview gegenüber ‚Independent.co.uk‘: „Ich liebe diesen Film, auch wenn er polarisiert hat. Es gibt Leute, die ihn lieben, und Leute, die ihn nicht so sehr mochten. Und es war keineswegs ein richtiger Flop, aber ich denke, dass er auch nicht so erfolgreich war, dass man damit weitermachen konnte. Es ist bedauerlich, denn ich habe es geliebt, sie zu spielen. Aber ich war echt dankbar dafür, dass ich etwas außerhalb der Mitte der Superhelden-Welt machen durfte. Wir müssen ein bisschen komisch sein. Aber das erklärt auch irgendwie, warum meine Filme kein Geld machen, da ich dazu neige, mir die seltsamen Filme auszusuchen.“ Mary gab zu, dass sie nie ein „gutes Gespür“ dafür gehabt habe, um zu wissen, was sich als erfolgreich herausstellen würde. „Ich hatte noch nie ein gutes Gespür dafür, Projekte auszuwählen, die Geld machen. So funktioniert mein Gehirn einfach nicht.“ Die ‚Ahsoka‘-Prominente suche dabei immer nach Rollen mit Substanz, wobei es ihre Rolle in ‚Smashed‘ aus dem Jahr 2012, gewesen sei, in dem sie eine alkoholkranke Lehrerin spielte, der sie dazu brachte, sich weniger Sorgen um ihre Arbeit zu machen.

Foto: © BANG Media International – Mary Elizabeth Winstead – January 2020 – Famous – Birds of Prey Premiere

Das könnte dich auch interessieren

  • Jared Leto: Er würde den Joker nochmal spielen

  • Jaime Pressly ist NICHT Margot Robbie

    Jaime Pressly
  • Ewan McGregor: Outdoor-Hochzeit mit Mary Elizabeth Winstead

    Ewan Mcgregor
  • Margot Robbie: Überrascht von ‘The Wolf of Wall Street’-Aufmerksamkeit

    Margot Robbie - World Premiere - Amsterdam - Getty
  • Margot Robbie: Glücklich über ‚Barbie‘-Dreh

    Margot Robbie and Ryan Gosling - Barbie - Poster - Warner Bros
  • Jessica Biel: Sie spielt in ‚Ursa Major‘ mit

    Justin Timberlake and Jessica Biel October 2019 Getty