Megan Thee Stallion

Megan Thee Stallion

Megan Thee Stallion: Kameramann beschuldigt sie der Belästigung

Megan Thee Stallion (29) hat Ärger. Die Rapperin ('Savage') wird von einem ehemaligen Angestellten verklagt und dessen Anschuldigungen haben es in sich. Der Kameramann, der von 2018 bis 2023 für die Hip-Hopperin arbeitete, behauptete, er sei gezwungen worden, sie beim Sex in einem Auto zu beobachten.

"Sprich niemals über das, was du gesehen hast"

Laut den Gerichtsdokumenten, die 'The Blast' vorliegen, behauptete der Kameramann Emilio Garcia in der Klage, die er am Dienstag (23. April) einreichte, er habe im Juni 2022 auf Ibiza mit der Musikerin und drei weiteren Frauen im Auto gesessen, als "plötzlich Stallion und eine weitere Frau direkt neben Garcia mit dem Sex begannen". In der Klage wird behauptet, Emilio habe nicht aus dem Auto aussteigen können, da es fuhr und er sich "mitten im Nirgendwo in einem fremden Land befand". Der Kläger behauptete weiter, dass seine Chefin ihm sagte: "Sprich niemals über das, was du gesehen hast", und später "beschimpfte sie Garcia und richtete ihre fettschämenden Kommentare wie 'Fat B**ch' an ihn".

Megan The Stallion lässt ihren Anwalt sprechen

Megan The Stallion äußerte sich nicht selbst zu der Klage, sondern ließ ihren Anwalt sprechen. "Dies ist eine Forderung nach Geld für die Beschäftigung – ohne dass eine Klage wegen sexueller Belästigung eingereicht wurde und mit anzüglichen Anschuldigungen, um zu versuchen, sie in Verlegenheit zu bringen. Wir werden das vor Gericht klären", sagte Alex Spiro in einer Erklärung.

Emilio Garcia verklagt den Star und sein Management Roc Nation wegen einer Reihe von Arbeitsverstößen. Nach dem beschriebenen Vorfall im Juni 2022 wurde seine Gehaltsstruktur angeblich von einer monatlichen Pauschale auf eine aufgabenbezogene Bezahlung umgestellt, obwohl seine Arbeitsstunden und sein Arbeitspensum gleich geblieben waren. Angeblich wurden ihm Überstundenzuschläge oder Pausen verweigert. Sein Anwalt Ron Zambrano sagte in einer Erklärung: "Megan muss unserem Mandanten einfach das zahlen, was ihm zusteht, ihr Verhalten zugeben und diese Art von sexueller Belästigung und Fat-Shaming aufgeben. Emilio hätte niemals in die Lage geraten dürfen, mit ihr im Auto zu sitzen, während sie mit einer anderen Frau Sex hatte. ‘Unangemessen’ ist noch milde ausgedrückt. Dieses Verhalten gegenüber den Angestellten zu zeigen, ist definitiv illegal." Wenn die Vorwürfe gegen Megan Thee Stallion vor Gericht verhandelt werden, steht noch nicht fest.

Bild: Faye's Vision/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Katja Krasavice: Die Jugend liegt ihr am Herzen

    Katja Krasavice
  • Cardi B: So will die Rapperin ihren kleinen Sohn ehren

    Cardi B
  • Megan Thee Stallion finanziert ihr nächstes Album selbst

    Megan Thee Stallion - VMAs 2023 - Getty
  • Cardi B: Warum die Rapperin Sozialstunden leisten muss

    Cardi B
  • Nach Fake-Überfall: Jussie Smollett muss für 150 Tage hinter Gitter

    Jussie Smollett
  • Hitlergruß-Vorwurf: Anklage gegen Melanie Müller erhoben

    Melanie Müller