Michelle Visage war schockiert als sie herausfand, dass RuPaul eigentlich eher introvertiert ist.
Die ‚RuPaul’s Drag Race‘-Jurorin kennt den Macher der megaerfolgreichen Talentshow nicht erst seit ihrer gemeinsamen TV-Auftritte. Michelle und RuPaul lernten sich bereits in jungen Jahren durch ihre Tätigkeiten im Nachtleben kennen und obwohl ihr langjähriger Freund als Drag Queen auf der Bühne für Unterhaltung sorgt, sei er eigentlich ziemlich schüchtern. „Ru ist in Wirklichkeit ein introvertierter Mensch getarnt als extrovertierter Mensch“, erzählt sie im Gespräch mit der australischen Ausgabe des ‚WHO‘-Magazins, „er steht überhaupt nicht mehr auf Partys, weil er das in den 90ern zur Genüge getan hat. Er ist sehr reserviert und selbstkritisch. Ich liebe es, wie er sich um sich selbst kümmert, meiner Meinung nach machen das nicht genügend Menschen so.“

Im Gegensatz zu RuPaul erscheint Michelle vielen ‚RuPaul’s Drag Race’-Zuschauern als eher harte Jurorin, deren Kritiken auf Social Media regelmäßig für aufgebrachte Kommentare sorgen. Dem erfahrenen TV-Star macht das allerdings nur wenig aus. Visage erzählt im Interview weiter: „Das ist der Nachteil daran, Jurorin bei einer Reality-Show zu sein. Aber ich würde es für nichts tauschen.“

©Bilder:BANG Media International – Michelle Visage – National Television Awards – Jan 2020 – Photoshot