Miranda Cosgrove war nicht darauf vorbereitet, wie emotional ihre Rückkehr zum ‚iCarly‘-Set ausfallen würde.
Die Schauspielerin wurde bereits im jungen Alter durch ihre Rolle der Carly Shay in der Nickelodeon-Serie berühmt, für die sie zwischen 2007 und 2012 vor der Kamera stand. Letztes Jahr kehrte Miranda zu ihrem populären Charakter zurück, nachdem die Jugendserie auf Paramount+ ein Reboot erhielt. Dort traf sie auch ihre ehemaligen Kollegen Nathan Kress und Jerry Trainor wieder.

Im Gespräch mit ‚Collider‘ erzählt die Darstellerin, wie es für sie war, zurück zu ihren Wurzeln zu kehren. „Es war richtig emotional, wieder am Set zu sein und es einfach nur zu sehen. Darüber hatte ich gar nicht nachgedacht“, gesteht sie. „Ich war ein paar Tage für die Anprobe dort, bevor wir zu proben anfingen, und jemand sagte zu mir ‚Hast du dir die Sets angeschaut?‘“

Die Aussicht habe sie sehr „aufgeregt“ gemacht. „Aber ich dachte nicht, dass ich mich traurig oder glücklich deshalb fühlen würde. Ich hätte einfach nicht gedacht, dass mich all diese Emotionen überfluten würden“, fügt die 28-Jährige hinzu. Genau das geschah dann jedoch. „Meine gesamte Kindheit war auf diesem Set, ich bin dort im Grunde aufgewachsen. Zehn Jahre später also dort zu stehen und es zu sehen und zu wissen, dass wir dort drehen, war ein verrücktes Gefühl“, berichtet Miranda.

©Bilder:BANG Media International – Miranda Cosgrove – EIF Presents – Avalon