Nachdem der Oberste Gerichtshof der USA am Freitag das verfassungsmäßige Recht auf Abtreibung aufgehoben hatte, meldete sich Ireland Baldwin (26), Tochter der Hollywoodstars Alec Baldwin (64, '30 Rock') und Kim Basinger (68, '8 Mile'), am Sonntag auf TikTok zu Wort. In einem Video erklärte das Model, es wolle die Stimme erheben, damit andere Frauen sich "unterstützt und geliebt" fühlen.

Ireland Baldwin behielt das schreckliche Erlebnis lange für sich

"Ich wurde vergewaltigt, als ich noch ein Teenager war. Ich war ohne Bewusstsein und es hat den Verlauf meines Lebens geändert”, berichtet sie offen und ehrlich. "Ich habe es zu dem Zeitpunkt niemandem erzählt, jahrelang nicht. Die einzige Person, die Bescheid wusste, war die Krankenschwester, die mich kurz darauf behandelte. Ich habe es meinem damaligen Freund nicht erzählt, meinen Eltern nicht, niemandem. Ich habe das Geheimnis viele Jahre in mir bewahrt."

Jahrelang habe sie die Schmerzen und Schuldgefühle in sich herumgetragen und ihr Leben geriet zunehmend außer Kontrolle. "Ich verlor die Kontrolle über mein Leben. Ich habe mehr getrunken, ich habe mehr gefeiert. Ich habe mich selbst betäubt. Ich hatte weitere missbräuchliche und toxische Beziehungen und Freundschaften. Ich habe so ziemlich alles getan, um mich abzulenken", berichtet sie weiter.

Die Diskussionen über die Einschränkung der Abtreibungsrechte hätten sie zum Nachdenken gebracht: Was hätte sie getan, wäre sie damals schwanger geworden und hätte ein Baby großziehen müssen, "bei allem, was ich damals durchgemacht habe?" Ireland kam zu dem Schluss, dass es selbst mit ihrem Zugang zu medizinischer Versorgung, Geld und Unterstützung "einfach nur traumatisch und unmöglich" gewesen wäre.

Abtreibung während unglücklicher Beziehung

Im Laufe des Videos verriet das Model auch, selbst eine Abtreibung durchlebt zu haben, nachdem sie in einer unglücklichen Beziehung schwanger geworden war. "Ich entschied mich für eine Abtreibung, weil ich genau wusste, wie es ist, zwischen zwei Menschen geboren zu werden, die einander hassten. Aber ein Baby ohne eigene finanzielle Sicherheit, ohne einen liebenden und unterstützenden Partner großzuziehen, das wäre für mich nicht in Frage gekommen." Die junge Frau hat sich damals gegen das Baby und für sich selbst entschieden – und bereut die Entscheidung bis heute nicht. Mit den Worten "Es ist dein Leben, es ist deine Entscheidung" endet Ireland Baldwin das Video.

Bild: Faye's Vision/Cover Images