The Wanted haben ihren ersten Auftritt seit Tom Parkers Tod abgesagt.
Der britische Sänger verstarb Ende März im Alter von nur 33 Jahren. 17 Monate davor war bei ihm ein inoperabler Gehirntumor diagnostiziert worden. Seine Bandmitglieder zeigten sich nach der Tragödie am Boden zerstört. „Er war unser Bruder und Worte können den Verlust und die Traurigkeit nicht beschreiben, die wir fühlen. Er wird für immer in unseren Herzen bleiben“, teilte die Gruppe damals auf Instagram.

Eigentlich hätten The Wanted am 23. Juli ihr erstes Konzert seit der traurigen Todesmeldung geben sollen. Den Auftritt im Newcastle Racecourse haben sie nun allerdings abgesagt, denn der Verlust von Tom Parker ist immer noch zu frisch. „Schweren Herzens können wir bestätigen, dass wir nicht mehr bei dem geplanten Live After Racing-Event auftreten werden“, gaben die ‚Glad You Came‘-Interpreten in einem Social-Media-Statement bekannt. „Es ist etwas mehr als zwei Monate her, seit wir Tom verloren haben, und so sehr wir es auch lieben, live aufzutreten, ist es einfach viel zu früh für uns, auch nur daran zu denken, wieder als The Wanted auf der Bühne zu stehen.“

Nun brauche es einfach Zeit, um mit dem schlimmen Verlust klarzukommen. „Wir verarbeiten alle noch die Ereignisse der letzten Monate und brauchen diese Auszeit zum Nachdenken. Es tut uns so leid, irgendjemanden im Stich gelassen zu haben, und wir danken euch für euer Verständnis und eure Unterstützung“, schloss die Boyband ihr emotionales Statement.

©Bilder:BANG Media International – Tom Parker – The Wanted – Jingle Ball New York – 2012 – Getty