Britney Spears

Britney Spears

"Nachts weine ich mich in den Schlaf": Schock-Geständnis von Britney Spears

Seit November 2021 ist Britney Spears endlich frei. Da wurde endlich die Vormundschaft aufgehoben, unter der die Sängerin ('Toxic') 13 Jahre lang stand — so lange durfte sie nicht selbst über ihr Leben bestimmen, und diese Zeit hat ihre Spuren hinterlassen, wie die 40-Jährige jetzt in einem erschütternden Posting auf Social Media klarstellte.

Immer nur performen

Am Montag (22. August) teilte Britney eine Nahaufnahme einer pinkfarbenen Rose, die von Wassertropfen bedeckt ist und schreibt dazu, dass sie sich zwar mittlerweile besser fühle, jedoch für immer durch die zurückliegenden Ereignisse "traumatisiert" sein wird. "Es gibt nichts, was mich wieder heil machen machen kann, meine Emotionen, meine Empfindungen…Therapie…alles!!! Ich glaube, für meine Gefühle brauche ich eine Art Wunder. Mein Leben ist keinesfalls perfekt…ich weine mich die meisten Nächte in den Schlaf…ich bin höllisch unsicher…Ich weiß nicht, ob ich eine gute Körperhaltung habe, es sei denn, ich sehe mich in einer Kamera."

Britney Spears lernt "Mehr" zu sagen

Sie müsse auf eine Schule gehen, nur um wieder zu lernen, normal zu laufen, fuhr Britney Spears fort. "Ich weiß schon, ihr sagt jetzt 'aber du trittst doch auf der Bühne auf!' aber genau das ist es!!! Es ist eine Show auf der Bühne….im wahren Leben habe ich keine Ahnung…und ich arbeite daran!!!" Sie müsse sogar lernen, für sich selbst Essen im Restaurant zu bestellen, denn in der Zeit, in der ihr Vater Jamie die Vormundschaft hatte, wurde alles für sie geregelt. "Ich lerne gerade das Wort 'Mehr'. Ich habe noch nie Nachschlag bestellt und ich weiß, dass gerade in L.A. viele lieber hungern, aber es ist so seltsam, ich will in letzter Zeit immer mehr….bin ich deswegen ein schlechter Mensch." Ihr langes Posting macht vor allem traurig, denn die Unsicherheiten der Sängerin werden mehr als deutlich. "Vielleicht ist MEHR ganz nicht so schlecht", so Britney Spears. "Es öffnet die Tür!"

Bild: INFphoto.com/INSTARimages/Cover Images