Neve Campbell gibt zu, dass der Ruhm in ihren frühen 20ern eine „Herausforderung“ war.
Die ‘Scream’-Darstellerin, die nach ihrem ersten Auftritt als Sidney Prescott in dem Horrorklassiker von 1996 bekannt wurde, hat über ihre Erfahrungen mit dem Ruhm in einer ohnehin schon schwierigen Lebensphase gesprochen.

In der CBC-Sendung ‘The Q Interview’ sagte sie: „Ich glaube, es ist schon schwer genug, sich in den Zwanzigern zurechtzufinden, Freunde zu finden, ihnen zu vertrauen und zu verstehen, warum die Leute einen kennen lernen und sich selbst kennen. Und wenn einem plötzlich gesagt wird, wer man ist und wie man wahrgenommen wird, und eine Menge Leute auf einen zukommen, um Freundschaft zu schließen – das ist eine Herausforderung.“

Der ursprüngliche ‘Scream’-Film war ein riesiger Erfolg – er spielte weltweit über 173 Millionen Dollar an den Kinokassen ein – und die 48-jährige Schauspielerin verriet, dass damals keiner eine Ahnung hatte, welche kulturellen Auswirkungen der Film haben würde. Neve kehrte für den fünften Teil an der Seite von Courteney Cox und David Arquette zurück und wusste, dass das Franchise bei den ‚Ready Or Not‘-Filmemachern Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett in guten Händen war.

©Bilder:BANG Media International – Neve Campbell – Emmys 2017 – Avalon