Nun hat es auch Model Nico Schwanz (44) erwischt. Der Thüringer hat sich Corona eingefangen und hat leider eher ungewöhnliche, aber schmerzhafte Symptome. Seine Ohren, aber auch die Augen bereiten dem Star Probleme.

"Reinste Katastrophe"

Der Frauenschwarm findet bei den fiesen Schmerzen kaum Schlaf. "Die Nächte sind die reinste Katastrophe, ich kann kaum schlafen", klagte er gegenüber 'Bild'. Nun haben die neuen Corona-Varianten alle möglichen Symptome. Früher waren es Atembeschwerden und Husten, nun geht es weiter und juckende und schmerzende Augen gehören auch dazu. Nun sind dies eher seltene Symptome und der Dschungel-Star gehört zu denjenigen, die es leider so erwischt hat. Unschön. Zumindest könnte sich der TV-Star damit trösten, nicht mit schlimmen Atembeschwerden im Krankenhaus gelandet zu sein, denn er ist geimpft. Aber auch das stimmt ihn nicht gerade fröhlich: "Ich bin dreimal geimpft, bisher gut durchgekommen. Ich kann mir einfach nicht erklären, wo ich mich angesteckt haben soll."

Nico Schwanz ist zurück im Beauty-Salon

Da die neuen Covid-Varianten hochansteckend sind, ist es leider keine Seltenheit, dass man mit Corona erkrankt, auch wenn es bei Impfung zum Glück nicht mehr so katastrophale Konsequenzen hat. Die Leute gehen wieder raus und da ist es nicht mehr so ungewöhnlich, wenn man sich ansteckt. Für Nico Schwanz erhöht sich die Ansteckungsgefahr, denn er ist zurück in seinem alten Beruf. Vor seiner Fernsehkarriere arbeitete er als Friseur und machte auch eine Kosmetikausbildung. Nun arbeitet er laut RTL wieder in einem Beauty-Salon. "Ich war zwei Jahre zu Hause", begründete der Beauty-Spezialist seinen Entschluss, wieder in seinem alten Beruf zu arbeiten. "Und da fällt mir die Decke auch auf den Kopf. Dann sag ich mir: 'So, jetzt möchte ich was machen.'" In einem Kosmetiksalon ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Wo auch immer er sich angesteckt hat, wir wünschen Nico Schwanz, dass er bald wieder ganz gesund ist.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images