Nicola Peltz (27) schwärmte von ihren "großartigen" Schwiegereltern, nachdem seit Monaten gemunkelt wird, dass zwischen ihr und Victoria Beckham, der Mutter ihres Ehemannes Brooklyn (23), eisige Funkstille herrscht.

Nicole Peltz und ihr Hochzeitskleid

Die Schauspielerin ('Transformers: Age of Extinction') trat im April in Florida in einer Kreation von Valentino vor den Altar – obwohl sie doch mit ihrer Schwiegermutter eine namhafte Designerin in greifbarer Nähe hatte. Unmittelbar nach dem Jawort begann es in der Gerüchteküche zu brodeln, man fragte sich, ob Victoria ein Kleid angeboten habe und warum Nicola es dann nicht trug. Die Schlagzeilen sollen sich nicht eben günstig auf das Verhältnis zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter ausgewirkt haben. In der amerikanischen 'Grazia' möchte Nicola jetzt das Friedensfähnchen schwenken.

Alles super bei den Beckham-Peltzes

"Ich lebe mein Leben einfach wie immer… Sie sind tolle Schwiegereltern", erklärte Nicola im Interview, bevor sie die Saga um das Hochzeitskleid aus ihrer Sicht schilderte: "Ich war wirklich aufgeregt, dass ich ein Design tragen würde, das meine zukünftige Schwiegermutter entworfen hat. Ich dachte, das ist so schön und so eine schöne Geschichte", sagte sie, aber das gewünschte Design "konnte nicht gefertigt werden" in Victorias Atelier, darum musste sie sich etwas anderes überlegen. "Ich bin schon so lange Fan von Valentino und seiner Mode. Ich hatte großes Glück, dass ich (zu seinem Atelier) reisen und das Kleid anprobieren konnte. So ist es tatsächlich gewesen. Es ist echt blöd, wenn du denkst 'Oh, und die Leute denken jetzt das', und es ist einfach nicht wahr." Victoria Beckham hat sich zu der angeblichen Krise zwischen den beiden noch nicht öffentlich geäußert. Ob Nicola Peltz mit ihren Worten die Wogen ein wenig glätten konnte?

Bild: BauerGriffin/INSTARimages.com/Cover Images