Nicolas Cage enthüllte, dass er seinen Onkel Francis Ford Coppola um eine Rolle in ‚Der Pate III‘ anbettelte.
Der 57-jährige Star gab bekannt, dass er in dem Film von 1990 verzweifelt die Rolle von Vincent Corleone, dem unehelichen Sohn von Sonny Corleone (gespielt von James Caan), spielen wollte, der Part ging jedoch an Darsteller Andy Garcia.

In einem Gespräch mit seinen Schauspielerkollegen Peter Dinklage, Andrew Garfield, Jonathan Majors und Simon Rex für ‚The Hollywood Reporter‘ erinnerte sich Nicolas als Antwort auf eine Frage zu einem Film, in dem er nicht mitmachen durfte: „Das ist eine sehr peinliche Antwort auf Ihre Frage, OK, weil es um Familie geht. Mein Onkel hat also ‚Der Pate III‘ gedreht und ich meinte: ‚Ich denke wirklich, dass ich in deinem Film mitspielen sollte, Onkel. Ich denke wirklich, dass es eine gute Idee ist, wenn du mich darin besetzen würdest. Ich denke, ich könnte diese Rolle spielen.'“ Der ‚Das Vermächtnis der Tempelritter‘-Star fügte hinzu: „Er wollte Andy Garcia besetzen und ich sagte: ‚Aber ich sehe mich eher als James Caans Sohn und er spielt Sonnys Sohn. Er spielt nicht Michaels Sohn. Er ist Sonnys Sohn. Ich fühle mich einfach ein bisschen mehr wie James Caan.‘ Es sollte einfach nicht passieren. Nein, es sollte nicht klappen. Das war also ein Film, bei dem ich nicht mit dabei sein durfte, in dem ich wirklich mitspielen wollte.“

©Bilder:Bang Media International