Nicole Scherzinger soll Berichten zufolge an ihrer neuen Solomusik arbeiten.
Die 43-jährige Sängerin, deren zweites Album ‚Big Fat Lie‘ im Jahr 2014 herauskam, soll angeblich wieder im Studio sein, nachdem die Reunion-Tournee der Pussycat Dolls Anfang dieses Jahres abgesagt wurde. Berichten der ‚Bizarre‘-Kolumne der ‚The Sun‘-Zeitung zufolge erklärte sie gegenüber ihren Fans bei einem intimen Konzert in Los Angeles: „Ich habe in letzter Zeit etwas geschrieben und an diesem Album gearbeitet.“ Berichten zufolge spielte Nicole bei der Show zudem ihren neuen Song ‚Never Going Back‘, in dem sie darüber singt, im Laufe ihrer Karriere oftmals unterschätzt worden zu sein.

Bereits im Januar gab die Musikerin bekannt, dass die Comeback-Shows der ‚Don’t Cha‘-Hitmacher aufgrund der Corona-Pandemie gestrichen worden waren. Sie verkündete damals in ihren Instagram Stories: „Vielen Dank an alle, die Tickets hatten, um die PCD zu sehen – wir sind so dankbar für Ihre Unterstützung und Loyalität! Angesichts der sich ständig weiterentwickelnden Umstände der Pandemie verstehe ich die Entscheidung, dass die Tourdaten abgesagt werden mussten.“ Die stark verschobene Tournee der Pussycat Dolls sollte ursprünglich 2020 stattfinden.

©Bilder:BANG Media International – Nicole Scherzinger – Emmys 2020 – Famous