Pamela Anderson is seen on February 2 2023 in New York City - Getty

Pamela Anderson is seen on February 2 2023 in New York City – Getty

Pamela Anderson: Küsschen gegen Gesetzesänderungen

Pamela Anderson hat behauptet, dass Staats- und Regierungschefs der Welt „einen Kuss auf die Wange“ wollten im Austausch für die Gesetze, die sie ändern wollte.
Das ehemalige Playboy-Model, das die Söhne Dylan (25) und Brandon (26) mit Ex-Ehemann Tommy Lee hat, überzeugte bekannterweise den russischen Präsidenten Wladimir Putin, den Import von Robbenprodukten zu stoppen, und ließ auch Schiffe mit Finnwalfleisch aus dem Land verbannen.

Die PETA-Sprecherin hat sich im Laufe der Jahre auch mit vielen weiteren Politikern getroffen, um ihren Prominentenstatus zu nutzen, um sich für Anliegen einzusetzen, die ihr am Herzen liegen. Im Gespräch mit dem ‚OK!‘-Magazin, um ihren Dokumentarfilm ‚Pamela, A Love Story‘ zu promoten, sagte sie: „Als ich anfing, viel Aufmerksamkeit zu bekommen, dachte ich: ‚Ich muss diese Aufmerksamkeit mit etwas Sinnvollem teilen.‘ Damals begann ich, mit PETA und all diesen Aktivistengruppen zu sprechen. Ich dachte mir: ‚Ich bekomme viel Aufmerksamkeit, aber es scheint einfach so oberflächlich zu sein.‘ Also habe ich es zu meinem Vorteil genutzt. Ich ging hin und habe mit den Staats- und Regierungschefs der Welt gesprochen. Sie wollten einen Kuss auf die Wange und ein Autogramm. Ich wollte, dass Gesetze geändert werden. Und wir haben beide bekommen, was wir wollten.“

©Bilder:BANG Media International – Pamela Anderson is seen on February 2 2023 in New York City – Getty

Das könnte dich auch interessieren

  • Kim Kardashian West isst vegan!

  • Pamela Anderson: Das denkt sie über ‚Pam und Tommy‘

    Pamela Anderson - December 2018 - Famous - Mon Cheri
  • Leonardo DiCaprio: Seine Ex hat geheiratet!

  • Pamela Anderson wehrt sich gegen Kritik

  • Pamela Anderson will wieder heiraten

  • Victoria Beckham erklärt Outfits mit dreifachem Denim zum neuesten Trend

    Victoria Beckham - Jimmy Kimmel Live - November 2019 - Getty