Pamela Anderson - Pamela - A Love Story - Netflix

Pamela Anderson – Pamela – A Love Story – Netflix

Pamela Anderson: Sie will ihre eigene Geschichte erzählen

Pamela Anderson will die Kontrolle über ihre Lebensgeschichte zurückerlangen.
Über die einstige ‚Baywatch‘-Nixe gab es seit jeher viel zu lesen. Insbesondere ihre turbulenten Romanzen hielten die Boulevardpresse schon immer in Atem. Doch jetzt will Pam endlich selbst erzählen, wie sich die verschiedensten Ereignisse auf ihrem Lebensweg tatsächlich zugetragen haben. Genau deshalb hat die 55-Jährige jetzt die Netflix-Dokumentation ‚Pamela, a Love Story‘ produziert. Im Trailer zum Film erklärt Anderson: „Ich will zum ersten Mal die Kontrolle über meine Narrative übernehmen.“

Dass sie für viele schwierige Phasen in ihrem Leben selbst verantwortlich ist, gibt die PETA-Aktivistin problemlos zu. Trotzdem, so Pamela, gebe es auch genügend Gründe, ihr Respekt zu zollen. Sie erzählt weiter: „Ich hatte nie das Gefühl, dass man mir mit viel Respekt begegnet ist. Ich musste eine Karriere machen aus dem, was mir geblieben war, aber ich bin keine Jungfrau in Nöten. Ich habe mich selbst in verrückte Situationen gebracht und ich habe sie überlebt.“ Die Doku ‚Pamela, a Love Story‘ kommt nachdem 2022 mit ‚Pam und Tommy’ die fiktionale Nacherzählung der Liebesgeschichte zwischen Anderson und Tommy Lee auf Netflix veröffentlicht worden war.

©Bilder:BANG Media International – Pamela Anderson – Pamela – A Love Story – Netflix