Pearl Jam nahm die Hilfe lokaler Schlagzeuger in Anspruch, nachdem sich Drummer Matt Cameron mit COVID-19 infiziert hatte.
Der Musiker konnte am Donnerstag (12. Mai) und Freitag (13. Mai) zum ersten Mal seit über 24 Jahren nicht mit der Band auftreten, aber anstatt die Gigs in Oakland, Kalifornien – die zuvor verschoben worden waren – abzusagen, traten die ‚Jeremy‘-Hitmacher auf lokale Schlagzeuger zu und baten sie, einzuspringen.

Während die Profis Josh Klinghoffer und Richard Stuverud während der meisten Shows einsprangen, trat am Donnerstag der örtliche Musiklehrer Josh Arroyo auf, um den letzten Song der Gruppe, ‚Yellow Ledbetter‘, zu spielen, und am folgenden Abend wurde der Teenager Kai Neukermans – der in einer Band namens The Alive spielt – auf die Bühne gebracht, um ‚Mind Your Manners‘ zu spielen. Laut TMZ wurden beide Männer vor den Shows sorgfältig gescoutet und ausgewählt und sollen Zeit gehabt haben, mit der Band zu proben.

Bevor er krank wurde, hatte Matt seiner Band geholfen, seinen verstorbenen Schlagzeuger-Kollegen Taylor Hawkins zu ehren, indem er den Leadgesang auf einem Cover von ‚Cold Day In The Sun‘ übernahm, dem Song der Foo Fighters aus dem Jahr 2005, in dem der im März verstorbene Drummer während eines Gigs im Forum in Los Angeles am Mikrofon zu hören war.

©Bilder:BANG Media International – Pearl Jam frontman Eddie Vedder performs in San Diego – Getty – May 2022