Pedro Pascal

Jennifer Graylock/INSTARimages

Pedro Pascal: Großer Gewinner bei den MTV Movie & TV Awards

Pedro Pascal (48) manifestierte seinen Status als Star der Stunde, denn der gebürtige Chilene räumte bei den MTV Movie & TV Awards groß ab. Seine Dankesrede widmete er einer besonderen Zielgruppe.

'Bester Held'

Der Amerikaner gewann den Preis als ‘Bester Held' für seine Darstellung in der Serie 'The Last of Us'. Das war aber nicht alles. Die Fans würdigten ihn und seine 'The Last of Us'-Kollegin Bella Ramsey auch noch als 'Bestes Duo' auf der Mattscheibe. Jetzt konnte der Frauenschwarm seine Trophäe nicht vor Ort abholen, denn momentan streiken in Hollywood die Autor*innen und das hat Einfluss auf sämtliche Live-Shows, Serien und eigentlich alles, was in der Film- und Fernsehbranche produziert wird. Also konnte er nur per Video seine Dankbarkeit ausdrücken.

Pedro Pascal würdigte die Jugend

Pedro Pascal würdigte hier besonders die Jugend, die in Scharen für ihn und seine Serie 'The Last of Us' gestimmt hatten. "Ich wünschte, wir könnten alle zusammen sein, damit ich euch in die Augen schauen und euch sagen kann, dass alle jungen Menschen auf der Welt meine Helden sind und dass ich nicht hier wäre, wenn es euch nicht gäbe. Wenn ich sage, dass ihr eine Welt verdient, die euren Interessen dient, ihr verdient es, gesund zu sein, ihr verdient es, sicher zu sein, ihr verdient es, dass für eure individuellen Rechte gekämpft und sie geschützt werden, dann verdient ihr echte Helden in dieser Welt, denn ihr seid echte Helden für mich und ich liebe euch." Der Star nahm noch stellvertretend den Preis für die beste Serie entgegen und sprach seine Solidarität für die streikenden Autor*innen aus, die bessere Bedingungen für ihre Arbeit haben wollen.

Auch Jennifer Coolidge, die für ihre "furchterregende" Darstellung in 'The White Lotus' ausgezeichnet wurde, zeigte in ihrer Dankesrede ebenfalls ihre Solidarität mit den Streikenden. Neben den beiden wurden unter anderem Tom Cruise für 'Top Gun: Maverick', Adam Sandler für 'Murder Mystery 2' und Elizabeth Olsen als beste Bösewichtin in 'Doctor Strange in the Multiverse of Madness' ausgezeichnet. Aber nur Pedro Pascal konnte es sich mit drei Popcorn-Trophäen zuhause gemütlich machen.

Bild: Jennifer Graylock/INSTARimages

Das könnte dich auch interessieren

  • ‚Natürlich blond 3’: Mindy Kaling fühlt die Verantwortung

    Mindy Kaling - 2020 Vanity Fair Oscar Party - Getty
  • Nicolas Cage hat sich endlich ‚The Unbearable Weight of Massive Talent‘ angeschaut

    Nicolas Cage at New York premiere of The Unbearable Weight of Massive Talent - Getty - April 2022
  • Jennifer Coolidge zieht Positives aus ihren Tiefpunkten

    Jennifer Coolidge - Feb 23 - Hasty Pudding Theatricals 2023 Woman Of The Year - Harvard - Getty
  • Jennifer Coolidge: Verliebt am Arbeitsplatz

    Jennifer Coolidge - JAN 23 - AVALON - Shotgun Wedding LA premiere
  • Jennifer Coolidge: Sie wäre beinahe Kosmetikerin geworden

    Jennifer Coolidge - Emmy Awards - September 2022 Getty
  • Streik in Hollywood: Jetzt legen auch die Schauspieler*innen die Arbeit nieder

    Fran Drescher