Phoebe Bridgers hat versprochen, einen Teil des Ticketverkaufs ihrer Amerika-Tour an eine Abtreibungsorganisation zu spenden.
Die 27-jährige Singer-Songwriterin, die Berichten zufolge mit dem ‚Normal People‘-Star Paul Mescal verlobt ist, kündigte an, dass sie dem Mariposa Fund Geld spenden werde, nachdem vom Obersten Gerichtshof der USA ein Dokument durchgesickert war, das darauf hindeutete, dass der wegweisende Fall Roe vs. Wade von 1973, mit dem die Legalisierung der Abtreibung in ganz Amerika auf den Weg gebracht wurde, wieder aufgerollt und die Entscheidung aufgehoben werden soll.

Sie kündigte einige zusätzliche Tourdaten an und schrieb auf Instagram: „Die Tour beginnt in 7 Tagen. Ein Dollar von jedem Ticket geht an den Mariposa Fund, der sich für Abtreibungen einsetzt, insbesondere für Menschen ohne Papiere, die bereits mit großen systemischen Barrieren konfrontiert sind, wenn sie versuchen, sichere reproduktive Gesundheitsdienste zu erhalten. Wir haben eine Reihe neuer Shows hinzugefügt und ich kann mit Sloppy Jane, Charlie Hickey, Claud, MUNA und Christian Lee Hutson spielen. Forest Hills wird etwas Besonderes sein.“

Phoebes Ankündigung kommt nur wenige Tage, nachdem sie enthüllt hatte, dass sie selbst letztes Jahr auf Tour eine Abtreibung durchführen ließ. Die ‚Smoke Signals‘-Sängerin teilte ihre Geschichte, als sie darauf bestand, dass jeder Zugang zu Abtreibungsdiensten wie Planned Parenthood haben sollte, und teilte „eine großartige Liste von Stellen, an die Sie jetzt spenden können“. Sie twitterte: „Ich hatte im Oktober letzten Jahres eine Abtreibung, während ich auf Tour war. Ich ging zu Planned Parenthood, wo sie mir die Abtreibungspille gaben. Es war einfach. Jeder verdient diese Art von Zugang.“

©Bilder:BANG Media International – Phoebe Bridgers Met Gala May 2022 Getty