Post Malone - The O2 2019 - Famous

Malone

Post Malone: Nummer eins-Hits interessieren ihn nicht

Post Malone hat enthüllt, dass er sich nicht mehr darum kümmert, Nummer eins-Hits zu landen.
Der ‚Sunflower‘-Rapper will seine Musik nicht „kompromittieren“, um zu versuchen, die Charts anzuführen. Er gab zu, dass er nicht daran interessiert sei, die Länge seines kommenden Albums, das angeblich den Titel ‚Twelve Carat Toothache‘ trägt, zu verlängern, auch wenn es dadurch erfolgreicher sein würde.

Der 26-jährige Hitmacher erklärte in einem Interview mit dem ‚Billboard‘-Magazin: „Ich bin viele Kompromisse eingegangen, besonders auf musikalischer Ebene, aber jetzt habe ich nicht mehr das Gefühl, dass ich das machen will. Ich brauche keine Nummer eins – das spielt für mich keine Rolle mehr und irgendwann war das so.“ Der dreimalige American Music Award-Gewinner glaubt, dass es sich nicht lohnen würde, gegen „seine Bauchgefühl bei irgendetwas“ anzukämpfen. Malone, der mit bürgerlichem Namen Austin Post heißt, fügte hinzu: „Der Versuch, 20 bis 25 Songs zu schieben, funktioniert nicht. Wenn man mit dem Label spricht [sagen sie sowas wie], ‚Oh, wenn du weniger Songs hast, wirst du nicht so viel gestreamt werden‘, aber die Sache ist, dass du deine Kunst und dein Bauchgefühl in nichts kompromittieren willst.“ Anfang dieses Monats behauptete der Manager von Post Malone, sein Plattenlabel habe die Veröffentlichung seines brandneuen Albums verschoben.

©Bilder:BANG Media International – Post Malone – The O2 2019 – Famous

Das könnte dich auch interessieren

  • Post Malone: Er vermisst seine Tochter auf Tournee

    Post Malone - Lollapalooza 2022 - Avalon
  • Verliebter Post Malone: Seine Verlobte sagte erstmal nein

    Post Malone
  • The 1975 kündigen ihr neues Album an

    The 1975 at GQ Awards August 2019 Photoshot
  • Fans in Sorge: Warum ist Post Malone so dünn geworden?

    Post Malone
  • Post Malone: Super-Bowl-Auftritt macht ihn nervös

    Post Malone - Apple Music 1
  • Kanye West und Post Malone: Studioaufnahmen mit Robin Pecknold von Fleet Foxes

    Kanye West - Oval Office 2018 - Avalon