Prinz Harry

Nils Jorgensen/Cover Images

Prinz Harry: Düstere Prophezeiung für Williams Nachwuchs

Prinz Harrys (38) Memoiren schlagen auch eine Woche nach Veröffentlichung unverändert hohe Wellen. Entgegen vieler Unkenrufe verkauft sich 'Spare' wie geschnitten Brot — kein anderes Sachbuch ging in den ersten Tagen weltweit so oft über die Ladentische wie die Royal-Beichte.

Wer bleibt bei der Thronfolge auf der Strecke?

Dabei wird die Veröffentlichung auch von einer Reihe Aufsehen erregender Interviews begleitet, die den Verkauf ordentlich ankurbeln und in denen Harry weitere pikante Einzelheiten ausplaudert oder zumindest andeutet. Im Gespräch mit dem britischen 'Telegraph' machte der Royal jetzt eine düstere Prophezeiung, die die Kinder seines Bruders William und die Thronfolge betrifft. Nach König Charles III. (74) stehen William und seine Kinder Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und der vierjährige Prinz Louis in den Startlöchern. Harry selbst steht an fünfter Stelle.

Prinz Harry als Ersatzteillager

"Wie ich nur zu gut weiß…innerhalb meiner Familie, wenn es nicht wir (Harry und William) sind, wird es jemand anderes sein", so Prinz Harry im Interview. "Wir haben ein paar Mal darüber gesprochen, und er hat klar gemacht, dass seine Kids nicht in meiner Verantwortung stehen. Ich fühle aber trotzdem diese Verantwortung, denn von diesen drei Kindern wird zumindest eines so wie ich enden, als Reserve. Das tut weh, das bereitet mir Sorgen."

Er war bereits in seinen Memoiren ‘Spare' ('Reserve') auf seine Rolle als Auswechselspieler im echten 'Game Of Thrones’ eingegangen. "Ich sollte ein Backup sein, ablenken, umlenken, und eventuell ein Ersatzteillager sein…vielleicht eine Niere. Eine Bluttransfusion. Ein bisschen Knochenmark", hatte er geschrieben. "Das wurde mir von Anfang an eingebleut und immer wieder gesagt", so Prinz Harry.

Bild: Nils Jorgensen/Cover Images