Prinz Harry hofft, dass seine Kinder die sozialen Netzwerke in ihrer aktuellen Form nicht erleben werden.
Der Herzog von Sussex zieht zusammen mit seiner Frau Meghan den dreijährigen Archie und die elf Monate alte Lili groß. Der Enkel der Queen übte zuletzt harsche Kritik an den Machern von Social Media, die ihre Unternehmen seiner Meinung nach auf Kosten junger Menschen bereichern würden. Harry erklärte, dass es Eltern heutzutage unmöglich sei ihren Nachwuchs vor dem Einfluss von Instagram, Facebook und Co. zu schützen. Bei der Premiere des Toolkits ‚Making Child Online Safety a Reality‘ befand er via Zoom: „Viele dieser Systeme sind so geschaffen, dass sie unsere Kinder jahrelang an sich binden, ohne daran zu denken, wie die Online-Zeit ihr Selbstbewusstsein, ihren Selbstwert oder ihre Sicherheit beeinflusst.“

Zwar sei der Prinz kein Experte wenn es um Technologie oder Online-Rechte gehe, trotzdem wolle er sein Möglichstes tun, um seine eigenen Kinder und die Jugend weltweit ausreichend vor den Gefahren des Internets zu warnen. „Meine Kinder sind zu jung, um die Welt online schon zu erleben“, erklärte er weiter, „und ich hoffe, dass sie sie in ihrer jetzigen Form nicht erleben müssen. Kein Kind sollte das.“

©Bilder:BANG Media International – Prince Harry Invictus Games April 2022 Avalon