Prinz William soll einst verraten haben, dass er seinen ältesten Sohn Prinz George nach einem Rugbyspieler benannt hat.
Da staunen die royalen Fans: Ausgerechnet ein Sportler soll der Grund sein, wieso der junge Thronfolger heute den Namen George trägt. Bei dem fraglichen Rugby-Star handelt es sich um den walisischen Nationalspieler George North, der offenbar der Lieblingsspieler von Prinz William ist. Dies verriet Georges Teamkollege Sam Warburton nun im Gespräch mit dem ‚Rugby Union Daily‘-Podcast von BBC. Demnach besuchte der Prinz kurz nach der Geburt seines ältesten Sohnes die Kabine des walisischen Rugby-Union-Nationalteams. Dort übergaben ihm die Spieler ein Mini-Shirt mit dem Namen George als Geschenk zur Geburt seines Kindes.

„Er schien es sehr zu mögen. Danach unterhielt er sich mit George North und sagte ‚Ich könnte das nie in der Öffentlichkeit sagen und ich würde es nie Kate erzählen, aber einer der Gründe, wieso mir George so gefiel, war, dass du einer meiner Lieblingsspieler bist‘“, plaudert Sam aus. „Das war eine unglaubliche Sache, die er George erzählt hat. Wenn George 80 oder 90 Jahre alt ist, wird er seinen Enkeln sagen können ‚Wisst ihr, der König von England, König William, hat Prinz George nach mir benannt!‘ Und sie werden sagen ‚Was auch immer, Großvater.‘“

Laut dem 33-Jährigen war William ein regelmäßiger Gast in der Kabine des walisischen Nationalteams. „Die Jungs unterhielten sich einfach in Handtüchern gekleidet mit ihm und das war ihm egal. Ich glaube, ihm gefiel die Normalität – dass die Leute nicht ‚Ja Sir, nein Sir‘ sagte“, ist Sam überzeugt. „Er redete über Rugby und über seine Kinder.“

©Bilder:BANG Media International – Prince William Duke of Cambridge and Prince George – St Marys hospital Lindo Wing London 2 May 15 HI RES – DPA No usage in China, Taiwan, Macao and Hongkong