Die Pussycat Dolls haben behauptet, erst über ein Instagram-Posting von Nicole Scherzinger von ihrer Tournee-Absage erfahren zu haben.
Am Freitag (7. Januar) gab die 43-jährige Sängerin nämlich bekannt, dass die Comeback-Auftritte der ‚Don’t Cha‘-Hitmacherinnen aufgrund des Anstiegs der COVID-19-Fälle gestrichen wurden.

In einem gemeinsamen Statement in ihren eigenen Instagram-Stories am Wochenende bestanden die 47-jährige Carmit Bachar und die 39-jährige Jessica Sutta jedoch darauf, dass es sich dabei um Neuigkeiten für sie handele und sie darüber „enttäuscht“ seien, wie sie dies herausgefunden hätten. Die Stars verkündeten: „Wir möchten sagen, wie unglaublich enttäuscht wir darüber sind, als wir von einer Ankündigung auf Instagram erfuhren, dass die Reunion-Tour der Pussycat Dolls abgesagt wird. Bis jetzt gab es nämlich keine offizielle Mitteilung darüber.“ Die Bandkolleginnnen gaben auch zu, dass sie „große Träume“ hatten, um sicherzustellen, dass „alle unsere Stimmen gehört werden konnten“ und obwohl die Tournee nun abgesagt wurde, bestanden sie darauf, dass „dies nicht das Ende der Dolls-Geschichte“ sei. „In jedem Fall scheint es das Ende eines Kapitels einer unglaublichen, lebensverändernden Erfahrung voller großartiger Erinnerungen zu sein, für die wir für immer dankbar sein werden“, enthüllten die Sängerinnen weiter.

©Bilder:BANG Media International – Pussycat Dolls – Global Radio Studios January 2020 – Getty