Der russische Präsident Wladimir Putin dementierte Russlands Verantwortung für die Energiekrise in Europa und erklärte, dass die EU einfach die neue Nord Stream 2-Pipeline einschalten könne, wenn sie mehr Erdgas aus seinem Land haben wolle. „Das Fazit ist, wenn Sie den Drang haben, wenn das so schwer für Sie ist, heben Sie einfach die Sanktionen gegen Nord Stream 2 auf, das sind 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr, drücken Sie einfach den Knopf und alles wird losgehen“, dies soll Putin nach dem Gipfeltreffen der Shanghai Cooperation Organization in Usbekistan am vergangenen Freitag Berichten von Reuters zufolge verkündet haben. Das russische Staatsoberhaupt kritisierte dabei auch die „grüne Agenda“, den Vorstoß der EU für erneuerbare Energien, der seiner Meinung nach die Energiekrise noch vor dem Russland-Ukraine-Krieg ausgelöst habe. Die Nord Stream 2-Erdgaspipeline verläuft parallel zu Nord Stream 1, einer wichtigen Pipeline, die Brennstoff von Russland nach Europa liefert. Die Pipeline Nord Stream 2 wurde im September fertiggestellt und soll Russlands Gasflüsse nach Europa noch verdoppeln. Nord Stream 2 war jedoch nie in Betrieb, weil Deutschland das Projekt im Februar einstellte, Tage bevor Russland in die Ukraine einmarschiert war.

©Bilder:BANG Media International – Vladimir Putin- Mar 17- AVALON- Security Council meeting at the Kremlin – Moscow- Russia