Prinz George und Prinzessin Charlotte werden an der Beerdigung von Queen Elizabeth in der Westminster Abbey teilnehmen.
Die Monarchin starb am 8. September im Alter von 96 Jahren nach einer 70-jährigen Regierungszeit und sowohl Prinz George (9) als auch seine siebenjährige Schwester Prinzessin Charlotte – die die Kinder von William, Prinz von Wales, und seiner Frau Catherine, Prinzessin von Wales sind – werden Berichten zufolge am Montag (19. September) hinter dem Sarg ihrer Urgroßmutter hergehen. Prinz Louis (4), der jüngste Sohn des royalen Paares, soll aber nicht dabei sein.

Laut ‚The Guardian‘ werden König Charles – der automatisch den Thron bestieg, sobald seine Mutter starb – und seine Frau Queen Consort Camilla direkt hinter dem Sarg gehen, wobei die jungen Royals hinter ihren Großeltern herlaufen. Weitere Berichte behaupteten, dass hinter Prinz George und Prinzessin Charlotte dann Anne, Princess Royal – die Tochter Ihrer verstorbenen Majestät und ihres verstorbenen Ehemannes Prinz Philip – mit ihrem Ehemann Vizeadmiral Sir Tim Laurence folgen wird. Danach folgt der Herzog von York, gefolgt von dem Earl und der Countess of Wessex und dann dem Prinzen und der Prinzessin von Wales.

Der vierjährige Prinz Louis – der das jüngste Kind von Willam und Catherine ist – wird jedoch Berichten zufolge überhaupt nicht an der Beerdigung teilnehmen. Vor dem Gottesdienst – der um 11 Uhr beginnen und eine Stunde dauern soll – wird die Tenorglocke 96 Minuten lang jede Minute geläutet und der Dekan von Westminster, der Very Reverend Dr. David Hoyle, wird dann in The Bidding sagen: „Hier, wo Königin Elizabeth geheiratet und gekrönt wurde, versammeln wir uns aus dem ganzen Land, vom Commonwealth und von den Nationen der Welt, um unseren Verlust zu betrauern, um uns an ihr langes Leben des selbstlosen Dienstes zu erinnern.“

©Bilder:BANG Media International – George, Charlotte and Louis Platinum Jubilee 2022 – Trooping The Colour Getty