Königin Elizabeth soll an der Trauerfeier für Prinz Philip teilnehmen.
Die 95-jährige Monarchin wird am Dienstagmorgen (29. März) in der Westminster Abbey erscheinen und sich ihrer Familie anschließen, um an ihren verstorbenen Ehemann, den Herzog von Edinburgh, nach seinem Tod im Alter von 99 Jahren im vergangenen April zu gedenken.

Ein Sprecher des Buckingham Palace erklärte in einem Statement: „Die Königin beabsichtigt derzeit, heute Morgen an dem Gottesdienst teilzunehmen.“ Es heißt, die Königin habe die endgültige Entscheidung nur wenige Stunden vor ihrer Abreise von Schloss Windsor zum Gottesdienst getroffen, der um 11.30 Uhr anfangen soll. Wie die ‚The Guardian‘-Zeitung berichtet, wurden Vorkehrungen für die Monarchin getroffen, einschließlich der Begrenzung des Gottesdienstes auf 40 Minuten, während sie auch ein Kissen für zusätzlichen Komfort auf ihrem Stuhl haben wird. Es wird angenommen, dass es die BBC-Kameras vermeiden werden, ihren Eintritt durch die Rückseite der Abtei zu filmen, wobei sie einen kürzeren Weg laufen wird, als sie es traditionellerweise zuvor tat. Nachdem die Beerdigung von Prinz Philip aufgrund der Coronavirus-Pandemie zurückgeschraubt wurde, werden sich die Mitglieder der königlichen Familie, Vertreter der Regierung, des Klerus und anderer Glaubensrichtungen versammeln, um das Leben des verstorbenen Herzogs und sein Vermächtnis zu ehren.

©Bilder:BANG Media International – Queen Elizabeth walking stick March 2022 Avalon