Rihanna

BauerGriffin/INSTARimages.com/Cover Images

Rihanna als stolze Mama: Ihr erstes Kind mit A$AP Rocky ist "das glücklichste Baby"

Seit Rihanna im Mai zum ersten Mal Mutter wurde, dreht sich alles um ihren kleinen Sohn. Verzaubert von seinem Lächeln hat die Sängerin ('Umbrella') erst einmal keine Zeit für neue Musik – mit einer Ausnahme.

Rihanna liebt Babys Lächeln

Im Gespräch mit 'Vogue' verriet Rihanna, was sie an ihrem Sohn am meisten liebt: "Sein Lächeln. Er ist das glücklichste Baby. Egal, was du gerade tust oder denkst, wenn er lächelt, spielt alles andere keine Rolle mehr. Es ist das Beste", schwärmte sie. "Natürlich ist es irre, eine frischgebackene Mutter zu sein. Es ist der Wahnsinn, wirklich." Nach wie vor gab es für die Fans jedoch weder Fotos vom Nachwuchs, noch wurde der Name des Kleinen verraten. "Wir sind einfach noch nicht dazu gekommen", erklärte Rihanna am Montag (7. November) gegenüber der 'Washington Post'.

Work-Life-Balance ist noch in Arbeit

Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen ist nicht so einfach, muss der Star gerade feststellen. Das merkte Rihanna einmal mehr, als sie für die Ballade 'Lift Me Up' für den 'Black Panther: Wakanda Forever'-Soundtrack aufnahm: "Wenn ich müde wurde, hab ich sonst einfach weiter gearbeitet und immer weitergemacht. Aber dies ist eine Müdigkeit, über die du keine Kontrolle hast. Der Körper schaltet ab", gestand sie in Anbetracht des babybedingten Schlafmangels. "Und kürzlich habe ich drei Tage im Studio durchgearbeitet – im Studio geschlafen –, um einen Song fertigzubekommen, weil mir das Projekt wirklich wichtig ist. Ich glaube daran und möchte Teil davon sein, darum habe ich es erledigt." Der Song wurde Ende Oktober veröffentlicht und ist der erste neue, den wir sechs Jahren von ihr zu hören bekamen. Derzeit ist Rihanna damit beschäftigt, ihre 'Savage x Fenty Volume 4 Fashion Show', die am Mittwoch (9. November) auf Prime Video ausgestrahlt wird, zu organisieren und sie bereitet sich auf ihren Auftritt bei der Super Bowl Halftime Show im Februar vor.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages.com/Cover Images