Prinz William und Herzogin Catherine sind zur Brooklyn Beckhams Hochzeit eingeladen – scheinbar aber nicht Prinz Harry.
Es ist DIE Promi-Hochzeit des Jahres: Der älteste Sohn von Victoria und David Beckham gibt seiner Verlobten Nicola Peltz in Florida das Jawort. Schon im Vorfeld gab es viel Rummel um die pompöse Trauung, zu der viele prominente Gäste wie Victorias frühere Spice Girls-Kolleginnen geladen wurden. Sogar royaler Besuch stand auf der Gästeliste, denn die Beckhams stehen William und Kate sehr nahe.

„David und Victoria haben [ihnen] geschrieben und sie und ihre Familie zur Hochzeit ihres Sohnes eingeladen“, verrät ein Insider gegenüber ‚Sunday People‘. „William hat geantwortet und ihnen viel Freude gewünscht, aber sie schaffen es nicht, zu kommen. Davids Verbundenheit und Geschichte mit William und Kate reicht lange zurück und sie haben eine sehr starke Beziehung.“

Spekulationen, wonach auch Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Hochzeit erscheinen, erteilt der Insider eine Abfuhr. Denn obwohl die Beckhams 2018 zur Hochzeit der Sussexes geladen waren, sei ihr Verhältnis mit William und Kate viel stärker. „Es ging immer nur um sie und nie um Meghan und Harry. Sie sind diejenigen, denen David und Victoria zugetan sind und es ging stets nur um sie, weil sie eine lange Geschichte zusammen haben.“

©Bilder:BANG Media International – Duke and Duchess of Cambridge – Prince William Catherine Kate Middleton – Jamaica Mar 22 Getty