Russell Crowe soll sich der Besetzung von ‚The Pope’s Exorcist‘ angeschlossen haben.
Der Oscar-Preisträger wird den Part des Paters Gabriele Amorth, einen katholischen Priester, in dem Film unter der Regie von Julius Avery darstellen.

In einem Statement erklärte der Filmemacher: „Es war ein Ziel von mir, mit Russell zusammenzuarbeiten. Mit ihm an dem erstaunlichen ‚Pope’s Exorcist‘-Film zusammenzuarbeiten, das ist wirklich wie ein wahr gewordener Traum.“ Die Produktion soll Berichten von ‚The Hollywood Reporter‘ im September in Irland starten und Evan Spiliotopoulos wird das Drehbuch für den übernatürlichen Thriller schreiben.

Der verstorbene Pater Amorth diente als der Chefexorzist des Vatikans und führte während seines Lebens insgesamt mehr als 100.000 Exorzismen durch. Der Priester verstarb im Jahr 2016 im Alter von 91 Jahren. Vor seinem Tod schrieb er die zwei Memoiren ‚Exorcist Tells His Story‘ (dt.: ‚Ein Exorzist erzählt seine Geschichte‘) und ‚An Exorcist: More Stories‘ (dt.: ‚Ein Exorzist: Mehr Geschichten‘), in denen er über seine Erfahrungen im Kampf gegen Dämonen Bericht erstattete. Das Leben des Priesters konnte bereits 2017 den Dokumentarfilm ‚Der Teufel und Vater Amorth‘ inspirieren, während er zudem 2016 in einem Interview mit dem ‚Vanity Fair‘-Magazin über seine Erfahrungen mit Exorzismen gesprochen hatte.

©Bilder:Bang Media International