182 Kilo zeigte die Waage an, als bei Monchi (34) im Kopf ein Schalter umgelegt wurde. Der Sänger der Punkband Feine Sahne Fischfilet ('Alles auf Rausch') zog die Bremse und begann seinen Weg zu einem gesünderen Leben. Doch ausgerechnet, als er sich an sein neues Regime gewöhnt hatte, kam der Lockdown.

"Irgendwann war ich fett, obwohl ich noch gar nicht fett war"

"Ich hatte nun gerade abgenommen, hatte angefangen, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, und dann machte alles zu und die Leute fraßen sich Corona-Plauzen an", blickte der Musiker im Interview mit dem 'RedaktionsNetzwerk Deutschland' zurück. Gegen den Strom zu schwimmen ist aber nichts Neues für den Rebellen: "Aber dieser Weg war auf jeden Fall besser für mich. Wenn ich mir noch mehr Kilos angefressen hätte, dann wäre der erste Herzinfarkt nicht mehr weit gewesen." 2019 war er schließlich nur noch 18 Zähler von der 200-Kilo-Marke entfernt. Dass andere ihn als schwergewichtig ansahen, begleitete ihn jedoch schon sein ganzes Leben, wie Monchi in seinem neuen Buch 'Niemals satt' erzählt. Dort gibt es ein Kapitel mit dem vielsagenden Titel 'Irgendwann war ich fett, obwohl ich noch gar nicht fett war'.

Monchi genießt einen kleinen Luxus

"Die Leute haben mich 'Dicker' genannt, 'Big Man' und irgendwann 'Monchi', das macht schon etwas mit einem", so der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Jan Gorkow heißt. Irgendwann wurde seine Leibesfülle sein Markenzeichen: "Ich habe gelernt, dass nichts so polarisiert wie ein Körper, der ungewöhnliche Maße hat." Jetzt steht eine Lesetour an, anschließend geht es mit Feine Sahne Fischfilet auf Tour — die wird zur Herausforderung, denn gesunde Gewohnheiten lassen sich on the road meist schwer aufrecht erhalten. Monchi gibt zu, Angst vor dem Jojo-Effekt zu haben. "Das wird wahnsinnig schwierig. Überhaupt, dieses Maß finden, in jeglicher Hinsicht. Soll ich Bambule machen und danach einen Smoothie trinken?"

Doch einen kleinen Luxus gönnt sich der Musiker, seit er 65 Kilo verloren hat. Im 'Zeit'-Podcast verriet er: "Ich habe Ewigkeiten nicht in Badewannen reingepasst. Ey, und jetzt kann ich baden, das ist der Himmel auf Erden." Zudem habe er gerade den Tauchschein gemacht und kann den Sommer kaum abwarten. "Ostsee ist einfach nur geil", freut sich Monchi von Feine Sahne Fischfilet.

Bild: picture alliance/dpa | Bernd Wüstneck