‚Squid Game‘ hat gleich drei Screen Actors Guild (SAG) Awards abgeräumt.
Damit hat die Netflix-Serie Geschichte geschrieben: Als erste koreanische und nicht-englischsprachige TV-Show hat sie am Sonntag (27. Februar) bei der jährlichen Preisverleihung in Santa Monica triumphiert. Die Hauptdarsteller Lee Jung-jae und Jung Ho-yeon räumten jeweils eine Auszeichnung für die beste Schauspielleistung in einer Dramaserie ein. Damit konnten sie sich gegen so starke Konkurrenten wie die ‚Succession‘-Stars Brian Cox, Jeremy Strong und Kieran Culkin sowie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon von ‚The Morning Show‘ durchsetzen. Außerdem wurde die Serie für die beste Action-Performance eines Stunt-Ensembles prämiert.

Keine Frage, dass die beiden koreanischen Darsteller völlig außer sich vor Freude waren. „Oh mein Gott, vielen Dank! Es ist wirklich unglaublich, dass mir das passiert ist“, konnte Lee Jung-jae die Ehre kaum fassen. Und seine Kollegin Jung Ho-yeon, die mit ‚Squid Game‘ ihr Schauspieldebüt gefeiert hatte, schwärmte: „Ich habe viel Zeit damit verbracht, euch auf der großen Leinwand anzuschauen, während ich davon träumte, eines Tages selbst Schauspielerin zu sein. Ich will einfach sagen, vielen Dank.“

©Bilder:BANG Media International – Lee Jung-Jae SAG Awards Feb 2022 Getty