Scarlett Johansson war noch nie in einem Gym.
Die 37-jährige Schauspielerin spielt in dem Film ‘Black Widow‘ die Rolle der Natasha Romanoff, die mit ihren wahnsinningen Stunts allen den Atem raubt. Doch das Problem bei den Dreharbeiten: Scarlett hatte sich vor den Marvel-Filmen kaum sportlich betätigt. Gegenüber ‘Vanity Fair‘ plauderte sie aus: „Ich hatte noch nie einen Fuß in ein Fitnessstudio gesetzt und hatte fünf Wochen Zeit, um mich auf diese riesigen Stunt-Szenen vorzubereiten.“ Beim Training habe sie sich zunächst überfordert gefühlt: „Ich wusste nicht, wie man die Geräte benutzt. Ich meine, ich war so eingeschüchtert.“ Und weiter: „Ich habe also diese riesigen choreografierten Sequenzen gedreht, und ich hatte keinerlei Erfahrung mit diesen Dingen. Es war einfach eine gewaltige Umstellung des Lebensstils, gleich nachdem ich die Rolle bekommen hatte.“

Johansson sagte vor einiger Zeit, dass sie glaube, dass große Namen in der Traumfabrik heute unter größerem Druck als jemals zuvor stehen, ständig dünn und glamourös auszusehen. Dem Magazin ‚Candis‘ sagte sie: „Es lastete immer ein Druck auf Schauspielern, dünn zu bleiben. Da gibt es eine Szene in einem meiner Lieblingsfilme, ‚Alles über Eva‘, in der Bette Davis durch den Raum geht, schrecklich aufgeregt wegen irgendetwas, und sie nimmt ein Stück Schokolade… legt es wieder hin… nimmt es wieder in die Hand… legt es wieder hin… und am Ende gibt sie nach und isst es, aber erst nach einem riesigen Kampf! Sogar damals gab es diesen Druck. Und heute ist das noch viel schlimmer.“

©Bilder:BANG Media International – Scarlett Johansson – Marriage Story premiere 2019 – Famous