Elton

picture alliance / Lukas Adler | Lukas Adler

‘Schlag den Star’-Moderation: Elton wurde überraschend abserviert und ist sauer

Elton (53) geht, Matthias Opdenhövel (53) kommt zurück – so unkompliziert sieht es ProSieben. Doch der Moderatorenwechsel bei ‘Schlag den Star’ läuft hinter den Kulissen nicht ganz so geräuschlos ab, denn der überrumpelte Elton macht seinem Ärger auf Instagram Luft.

Matthias Opdenhövel freut sich

Von 2006 bis 2011 hatte Matthias ‘Schlag den Raab’ moderiert, 2010 außerdem auch ‘Schlag den Star’. Jetzt freut er sich über seine Rückkehr: “Es ist mir eine Ehre und ein Heimkommen zugleich. Ich kann es kaum erwarten, nach 13 Jahren wieder in meinem alten Wohnzimmer zu stehen und freue mich auf alle prominenten Paarungen und verrückten Spiele”, zitierte ihn ProSieben in einer Presseerklärung. Das ist schön für ihn, aber der zum 1. Juni Abgelöste macht dem Sender Vorwürfe.

Aber Elton ist sauer

“Um eins klar zu stellen: ich gebe diese wundervolle Sendung nicht freiwillig ab”, erklärte Elton, der mit bürgerlichem Namen Alexander Duszat heißt, am Mittwoch (10. April) klipp und klar auf Instagram. “Ich habe es heute erst erfahren, nachdem mein Management beim ProSieben Chef angerufen hatte, was denn an Gerüchten stimmen würde, das ich nicht mehr Schlag den Star moderieren darf.” Und er vermutet, dass die Konkurrenz zu RTL etwas damit zu tun haben könnte: “Pro7 ist es scheinbar zu viel, das ich bei RTL arbeite. Auf einmal!!!! “Schlag den Besten” und auch “Blamieren oder kassieren” wurden erst ProSieben angeboten. Nachdem es hieß, man hätte kein Geld und keinen Sendeplatz, hat eben RTL zugeschlagen. Der Senderchef von Pro7 hielt es nicht für nötig, mich mal anzurufen und zu fragen, was Sache ist oder um eine Lösung zu finden.” Der ebenso plötzliche wie unterkühlte Abschied schockt ihn auch persönlich: “Ich bin echt sprachlos, wütend aber vor allem extrem traurig. Nicht mal eine Abschiedsshow wir mir nach 23 Jahren Pro7 gegönnt. Ohne Worte!!!” Wie geht er mit diesem Tiefschlag um? “Ich kippe mir jetzt paar Bierchen rein. Mal sehen, wer sich hier traut, zu kommentieren. Nochmal: Enttäuschung pur. Weitere Statements wird es nicht von mir geben”, schrieb der enttäuschte Elton.

Bild: picture alliance / Lukas Adler | Lukas Adler

Das könnte dich auch interessieren

  • Marco Schreyl über die schwere Krankheit seiner Mutter: "Es war oft einfach zu viel für mich"

    Marco Schreyl
  • US-Moderator Nick Cannon über seine Kinderschar: "Das entscheidet Gott"

    Nick Cannon
  • Helene Fischer und Florian Silbereisen: Gute Quoten, gemischte Reaktion

    Helene Fischer und Florian Silbereisen beim 'Großen Schlagerjubiläum'
  • Emotionales Posting von Oliver Pocher: Sein Vater hatte einen Schlaganfall

    Oliver Pocher
  • Boris Becker wartet auf sein Urteil: Thomas Gottschalk stärkt ihm den Rücken

    Boris Becker
  • Zu viel zu tun: Giovanni Zarrella hört bei 'The Voice' schon wieder auf

    Giovanni Zarrella