Michelle

Malte Ossowski / SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Schlagerstar Michelle: Ausgeraubt, weil jemand ihr ein Kompliment über ihren Hund machte

Der Klau-Trick ist eigentlich so alt wie Diebstahl selbst, doch immer wieder fallen selbst die aufgewecktesten Leute darauf herein. Denn wer abgelenkt ist, ist eben nicht mehr aufmerksam — diese Erfahrung musste jetzt auch Michelle (50) machen.

"Ich bin dann natürlich höflich und was passiert?"

Auf Instagram erzählte die Sängerin ('Wer Liebe lebt') jetzt in ihrer Story von einem schockierenden Ferienerlebnis. Sie meldete sich bei ihren 110.000 Followern aus einer Polizeistation in Spanien, wo sie zurzeit auf einem Roadtrip ist. "Ihr glaubt es nicht… ich sitze bei der Polizei. Ich wurde bestohlen. Man hat mir meine Handtasche aus dem Auto geklaut", so die Musikerin in ihrer Story. Die Diebe nutzten einen ganz gemeinen Trick, wie Michelle aufgebracht berichtet: "Ich hab die Schiebetür aufgehabt, weil der Hund draußen war, an der Leine mit mir. Ich stand aber hier in der Tür und dann kam jemand und hat mich angesprochen, was das denn für ein süßer Hund sei. Ich bin dann natürlich höflich und was passiert? In der Zeit, wo der mich ablenkt, macht jemand die Fahrertür auf – und ich hab das nicht gemerkt – und durchsucht meinen Beifahrersitz. Meine Handtasche war unter der Hundedecke, also nicht offensichtlich."

Michelle bekam zum Glück Hilfe

Offenbar aber offensichtlich genug für abgebrühte Kriminelle, die Michelles Tierliebe mit einem Kompliment für ihren Hund eiskalt ausnutzten. Papiere, Geld…alles weg. Zwei Zeugen riefen für sie die Polizei. "Danke nochmal an die zwei lieben Menschen, die mir geholfen haben. Bitte passt immer auf, wenn ihr unterwegs seid", so eine noch immer aufgewühlte Michelle. Doch jetzt will sie sich nicht mehr übers Ohr hauen lassen. Zu 'Bild' sagte Michelle: "So ein dreister Diebstahl ist mir zum ersten Mal passiert, aber sicher auch zum letzten Mal. Ich bin manchmal einfach zu vertrauensselig und wenn jemand nett zu meinem Hund ist, bin ich es auch zu ihm."

Bild: Malte Ossowski / SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images