Joshua Kimmich

Sven Hoppe/DPA/Cover Images

Schockierende Worte von Joshua Kimmich: Die Angst vor dem großen Loch

Ein 4:2 gegen Costa Rica reichte am Ende nicht — für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft war am Donnerstagabend (1. Dezember) bei der WM in Katar Schluss. Die Kerzen zum zweiten Advent kann die DFB-Elf zuhause anzünden, denn Japans Sieg gegen Spanien bedeutete, dass der Außenseiter aus Fernost als Gruppenzweiter weiter kommt.

Joshua Kimmichs bewegende Worte

Die deutschen Spieler wirkten nach dem Spiel schockiert, es flossen Tränen. Schockierend offen war vor allem Joshua Kimmich (27). "Für mich persönlich ist das der schlimmste Tag meiner Karriere… Ich habe Angst, dass ich in ein Loch falle!" erklärte der Bayern-Verteidiger vor laufenden TV-Kameras. Er hadert mit sich, da es schon sein zweites Vorrunden-Aus bei einer WM ist: "Man macht sich schon Gedanken, diese Misserfolge sind mit meiner Person verbunden!" Seine selbstkritische Bilanz: "Gerade wenn man zurück guckt: 2018 vergeigt, die Euro in den Sand gesetzt. Ich bin 2016 dazu gekommen, davor war Deutschland immer im Halbfinale." Der Fußballer kann zumindest beruhigt sein, was die Schuldzuweisungen angeht, denn das Turnier-Aus wird nicht allein ihm zur Last gelegt

Nationalmannschafts-Aus für Thomas Müller?

Nach Joshua Kimmichs emotionalen Worten war Nabelschau angesagt. So schien Thomas Müller sich zumindest vage mit Rücktrittsgedanken herumzuschlagen: "Ich weiß auch nicht genau, wie es weitergeht", erklärte er unmittelbar nach dem Abpfiff im TV. "Falls das mein letztes Spiel für Deutschland gewesen sein sollte, dann möchte ich nochmal ein paar Worte an alle deutschen Fußballfans richten." Er blickte direkt in die Kamera und fuhr fort: ""Es war ein enormer Genuss. Liebe Leute, vielen Dank! Wir haben unglaubliche Momente miteinander gehabt." Er schloss mit den Worten: "Ich habe es mit Liebe getan, da könnt ihr euch sicher sein!" Bestätigen wollte er seinen Rücktritt indes noch nicht. Auch Joshua Kimmich will weitermachen.

Bild: Sven Hoppe/DPA/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Ricky Martin und andere Promis über das WM-Finale: "Das ist verrückt!"

    Ricky Martin
  • Cathy Hummels: Tipps für die Spielerfrauen nach der Japan-Schlappe

    Cathy und Mats Hummels
  • Özil tröstet Boateng

  • Mats und Cathy Hummels: Berichte über Scheidung — doch beide schweigen

    Cathy und Mats Hummels
  • Philipp Lahm über den DFB im Armbinden-Streit: "Die FIFA war gewiefter"

    Philipp Lahm
  • Valentina Pahde: Geht der Liebestanz mit Rúrik Gislason in die Verlängerung?

    Valentina Pahde