Kim Gloss (29) kann es kaum noch abwarten. Die Sängerin ('Rockstar') ist im neunten Monat schwanger — und das ausgerechnet mitten in einer Hitzewelle. Auf Social Media hält die einstige 'DSDS'-Kandidatin ihre 453.000 Follower auf dem Laufenden.

"Keine Lust mehr auf diese Sprüche"

22 kg habe sie bereits zugenommen, verriet sie vor wenigen Tagen auf die Frage einer Frau, die offenbar selbst schwanger ist und dabei erklärte, sie fühle sich wie ein Wal. Dem konnte Kim nur zustimmen. "22kg und ich fühle mich übrigens auch wie ein Wal", so die Musikerin. Vor allem die Temperaturen machten ihr zu schaffen. Ihr Geheimrezept gegen die Hitze: "Am Ventilator hängen. Ich dusche mich zwischendurch mehrmals täglich und auch nachts lauwarm und benutze Ice Duschgel." Aus dem Haus geht der Star mittlerweile nur noch ungern. Das hat unter anderem auch damit zu tun, dass fast jeder sie auf ihre riesige Babykugel anspricht. "Du bist ja kurz vorm Platzen. Das sind doch Zwillinge. Aber nicht, dass die Fruchtblase gleich platzt", seien einige der Sprüche, die sie zu hören bekommt. Das habe sie anfangs noch ganz lustig gefunden, und es sei ja auch nicht böse gemeint, "aber es nervt und ich habe keine Lust mehr auf diese Sprüche."

Kim Gloss entbindet per Kaiserschnitt

Für Kim Gloss ist es das zweite Kind, aber der erste gemeinsame Nachwuchs mit Alexander Beliakin, den sie im August 2021 geheiratet hatte. Die Reality-Queen hat bereits eine Tochter mit dem Sänger und Schauspieler Rocco Stark, die 2013 zur Welt kam — die Eltern hatten sich im Dschungelcamp kennengelernt. Damals begleitete RTL das Paar durch die Schwangerschaft, dabei entstand die Doku 'Hilfe wir bekommen ein Baby'. Wie ihr erstes Kind wird Kim auch Baby Nr. 2 per Kaiserschnitt zur Welt bringen.

Auf Instagram philosophierte die gebürtige Hamburgerin über die Vorteile dieser Methode und über einen würden die wenigsten sprechen wollen. "Ja, mir war auch wichtig, dass der Intimbereich unversehrt bleibt und somit das Sexualleben nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Realtalk", machte die Schwangere deutlich. Aber diese Art der Entbindung habe natürlich noch wichtigere Gründe. "Das Risiko für Komplikationen beim Baby ist beim geplanten Kaiserschnitt geringer". Am Mittwoch (6. Juli) postete die Sängerin ein Bild, zu dem sie schrieb: "The Final Countdown". Hoffentlich kann Kim Gloss bald abkühlen.

Bild: picture alliance / | –