Shania Twain Table Manners

Twain

Shania Twain: Veränderte Gesangsstimme nach Stimmbandschaden

Shania Twains neue Songs sind nach dem Stimmbandschaden der Sängerin an ihre jetzt rauere Stimme angepasst worden.
Die ‚You’re Still The One‘-Hitmacherin, die in der letzten Woche mit der Leadsingle ‚Waking Up Dream‘ von ihrem neuen Album ihr Comeback feierte, verlor zuvor ihre Stimme, was auf ihre Erkrankung an Lyme-Borreliose zurückzuführen sei.

Und auf die Frage, ob sich ihre Stimme verändert habe, verriet das Pop-Idol in einem Interview im ‚Table Manners‘-Podcast mit Jessie Ware: „Ja, sie hat sich verändert. Ich musste das einfach akzeptieren. Ich mag es, dass man meine rauere Stimme hört. Meine Bruststimme ist jetzt an einer anderen Stelle als sie es vorher war. Meine Falsetts sind sehr, sehr… Ich kann fast kein leises Falsett mehr singen.“ Während die 57-jährige Sängerin nach ihrem Stimmbandschaden einige ihrer Noten anpassen musste, habe die ‚Man! I Feel Like a Woman!‘-Hitmacherin dennoch nichts von ihrer Stimmreichweite eingebüßt, sondern sogar „sehr viel an Stimmkraft dazugewonnen“ Twain fügte hinzu: „Ich habe ein Falsett, aber es ist ein starkes. Also habe ich viel an Kraft dazugewonnen. Ich habe viel an Leistung und Projektion dazugewonnen, aber ich verlor die Kontrolle über bestimmte Bereiche meiner Stimme, aber ich habe die Songs einfach anders gesungen.“ Shania erinnerte sich auch daran, wie sie 2012 versuchte, mit ihrer Las Vegas-Künstlerresidenz weiterzumachen, sich aber schließlich aufgrund ihrer Stimmbandoperation schonen musste.

©Bilder:BANG Media International – Shania Twain Table Manners