Wilson Gonzalez Ochsenknecht (32) ist mittlerweile schon zweifacher Onkel: Bruder Jimi Blue Ochsenknecht (30) hat Töchterchen Snow (8 Monate) mit Ex-Freundin Yeliz Koc (28) und Schwester Cheyenne Ochsenknecht (21) hat ebenfalls eine kleine Tochter, Mavie (1). Natürlich verbringt Wilson gern Zeit mit seinen beiden Nichten – solange die beiden gut drauf sind.

"Ich geb sie ab, wenn es ihnen schlecht geht"

Im 'BUNTE'-Interview bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises erklärte Wilson lachend: "Das Geile ist, ich kriege die Kinder nur, wenn es ihnen gut geht – und geb' sie ab, wenn es ihnen schlecht geht, das heißt, sie haben mich immer gut in Erinnerung." Das Babysitten mache ihm Spaß und er betreue die Kinder gern, "solange sie bei mir bleiben wollen." Anschließend gibt er sie aber schnell wieder ab, "damit sie sich bei den Eltern ausheulen können."

Onkel Wilson macht gern Geschenke

Doch das Schönste am Onkeldasein ist für den Schauspieler, wenn er seinen Nichten eine Freude mit einem Geschenk machen kann. "Was mir am meisten Spaß macht, ist tatsächlich in den Spielzeugladen zu laufen, und ihnen Geschenke zu kaufen. Weil man immer das Richtige findet. Bei Erwachsenen ist das immer schwer, bei Kindern macht es echt Bock", berichtet er weiter. Und hinterher gibt's immer Videos von den Geschwistern, auf denen die Kleinen mit ihren neuen Geschenken spielen.

Nach zweieinhalb Jahren ohne Filmpreis freute sich Wilson Gonzalez Ochsenknecht sehr, endlich wieder an dem Event teilnehmen zu können. Die die diesjährige Gala sei für ihn wie ein großes "Klassentreffen", verriet er im 'B.Z.'-Interview. Und so kam Wilson Gonzalez Ochsenknecht trotz doppeltem Zehenbruch auf dem Fahrrad zur Filmgala geradelt.

Bild: Annette Riedl/picture-alliance/Cover Images