Die Spice Girls planen offenbar doch kein Comeback.
Eigentlich wollte die legendäre Girlband bestehend aus Geri Horner (49), Melanie C (48), Mel B (46), Emma Bunton (46) und ehemals Victoria Beckham (47) erneut gemeinsam die Bühne betreten. Bereits 2019 hatte es eine Spice Girls-Reunion gegeben, die die Fans mit Lust auf mehr zurückließ. Jetzt scheinen die ‚Wannabe‘-Interpretinnen sich jedoch wieder mehr auf ihre Solo-Karrieren konzentrieren zu wollen. Durch COVID-19 sei der richtige Moment einfach verpasst worden. Ein Insider verriet gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘: „Es sollte großartig werden — aber COVID hat den Moment gekillt. Jetzt ist es wieder vorbei. Sie haben nichts geplant und fokussierten sich wieder auf ihre eigenen Sachen.“

Gegründet hatten sich die Spice Girls im Jahr 1994, schnell wurden sie zur erfolgreichsten Girlgroup aller Zeiten. 1998 verließ Geri die Gruppe, zwei Jahre später gaben die Mädchen die endgültige Auflösung bekannt. Alle fünf Original-Mitglieder hatten bereits 2007 einige Konzerte in riesigen Stadien gegeben, 2019 taten sich die Frauen dann nochmal zusammen. Beckham war bei dieser Reunion allerdings nicht dabei, da sie lieber mit dem Kapitel Spice Girls abschließen wollte.

©Bilder:BANG Media International – Spice Girls – Olympics Closing Ceremony 2012 – Avalon