‚Star Wars‘-Fans können klassische Orte aus dem Sci-Fi-Franchise in einer virtuellen 3D-Tour besuchen.
Yahoo Entertainment nimmt die Fans mit auf eine exklusive Tour durch zwei ikonische Orte, die immer noch in Tunesien stehen. Das afrikanische Land diente im Originalfilm und der Prequel-Trilogie als Kulisse für den Wüstenplaneten Tatooine. Die neue Disney+-Serie ‚Obi-Wan Kenobi‘ mit Ewan McGregor spielt ebenfalls in Tatooine. Fans können das Äußere und Innere von Lars Homestead – wo Luke Skywalker seine Kindheitsjahre verbrachte – jetzt mit Augmented Reality besichtigen.

‚Star Wars‘-Liebhaber können dazu auch Zeit in Mos Espa verbringen, dem Weltraumbahnhof, auf dem Lukes Vater Anakin Skywalker seine tragische Entwicklung zu Darth Vader begann. Davin Anderson, der die ‚Star Wars‘-Tourfirma Galaxy Tours besitzt und betreibt, sagte über die Fans: „Man kann sehen, wie sie diese filmische Nostalgie im Moment noch einmal erleben. Es war schon immer ein Teil von ihnen und jetzt erleben sie es live und erleben alles darüber, was ‚Star Wars‘ für sie bedeutet, auf so vielen verschiedenen Ebenen.“

Ein tunesischer Ladenbesitzer erklärte Yahoo Entertainment, wie er den ‚Star Wars‘-Link zu Mos Espa ausnutzt. Er sagte: „Ich verkaufe viele Dinge an Touristen. Sie kaufen verrückte Dinge, wie Teile von Flugzeugen, Masken und seltsame Früchte. Ein Käufer war besessen von ‚Star Wars‘ und kaufte viele Dinge: Er erzählte mir, dass er geboren wurde, nachdem seine Mutter ins Krankenhaus gebracht wurde, während sie ‚The Phantom Menace‘ in den Kinos sah!“

©Bilder:BANG Media International – Ewan McGregor – Obi Wan Kenob i- Series – Disney