Das aktuelle Flug-Chaos macht auch vor Promis nicht halt: Stefanie Giesinger (25) musste das nun am eigenen Leib erfahren, als sie pünktlich zum Start der Sommerferien mit einer Freundin in den Urlaub fliegen wollte.

Nichts läuft nach Plan

Geplant war ursprünglich ein Urlaub in Marokko, und der gebuchte Flug sollte von Berlin über Madrid in das nordafrikanische Urlaubsland gehen. Doch dann kam alles anders, wie Stefanie auf Instagram dokumentierte. Aufgestanden waren die beiden Mädels bereits um 3:40 Uhr, sie erreichten pünktlich den Flughafen. Der erste Flug hatte jedoch Verspätung und somit verpassten sie den Anschlussflug in Madrid. Zu allem Überfluss stellen sie dort zusätzlich fest, dass die Koffer nicht angekommen waren.

Stefanie Giesinger steckt fest

Anschließend versuchten Stefanie und ihre Freundin vergeblich einen neuen Flug nach Marokko zu bekommen. Doch gab es weder Flüge nach Marokko noch Rückflüge nach Berlin. Viele Stunden mussten die beiden nun in Madrid ausharren, bis es endlich doch einen Flug in die deutsche Hauptstadt gab. "19 Stunden unterwegs – für nichts", kommentierte eine sichtlich genervte Stefanie Giesinger diesen Horror-Trip.

Der geplante (wenn auch nicht erfolgreiche) Urlaub mit Freundin Leni dürfte erneut die Trennungsgerüchte um Stefanie Giesinger anheizen. Nachdem sie sich eine eigene Wohnung gekauft und schon seit Wochen keine gemeinsamen Fotos mehr von sich und Marcus Butler (30) mehr postet, planet sie ihren Urlaub mit einer Freundin – und nicht mit dem (Ex?)-Freund.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images