Steve Carell enthüllte, dass er das kleine bisschen an „Gefahr“ in der ‚Ich – Einfach Unverbesserlich‘-Franchise gut finden würde.
Der 59-jährige Schauspieler hat dem Superschurken Gru in vier der Filme seine Stimme verliehen und liebt es, an den Projekten zu arbeiten, da diese „nicht herablassend gegenüber Kindern“ seien.

Bei dem CinemaCon-Event vor der Veröffentlichung von ‚Minions: The Rise of Gru‘ in diesem Sommer verriet Steve: „Das sind wirklich gute Filme. Sie sind auch nicht herablassend gegenüber den Kindern und das ist einer der Gründe, warum ich mich dafür entschieden habe. Als ich das erste Drehbuch las und das gesamte Artwork sah, dachte ich mir, hier lauert eine kleine Gefahr und Kinder lieben das – nicht zu viel, aber gerade genug, um aufregend und neu und anders zu sein, das hatte eine anderen Ton.“ Der ‚The Office‘-Star enthüllte auch den Ursprung von Grus lustiger Stimme und sagte, er habe sie übernommen, weil sie seine Kinder zum Lachen bringen konnte. „Der Grund, warum ich diese Stimme tatsächlich mache, ist, dass es die Stimme ist, die meine Kinder zum Lachen brachte. Als ich reinkam, bevor ich meine erste Aufnahme machte, sagte ich: ‚Hey, Leute, (Gru-Stimme), woran denkt ihr? Ist es diese hier?‘ Und sie sagten: ‚Das ist es, mach das einfach.'“ ‚Minions: The Rise of Gru‘ wird im Juni erscheinen, nachdem der Film wegen der Corona-Pandemie um zwei Jahre verzögert wurde.

©Bilder:Bang Media International